ESCHEDE. Zur Erneuerung der Patenschaft mit der Stabs-/Fernmeldekompanie Panzerlehrbrigade 9 sind alle Escheder Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich eingeladen. „Kommen Sie zu der Patenschaftsunterzeichnung und heißen Sie die Soldatinnen und Soldaten aus Munster in Eschede ganz herzlich willkommen. Freuen wir uns auf einen Start in eine neue, lebendige Patenschaft“, so die Einladung zum Appell und Unterzeichnung am 6. Oktober 2017 ab 14:25 Uhr auf dem Escheder Schulhof.

Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgen der Feuerwehrmusikzug Eschede mit Unterstützung des Spielmannzuges des Schützenvereins Eschede. Für Essen und Trinken wird die Fleischerei Stöckmann aus Eschede Bratwurst, Pommes Frites und Hamburger anbieten.

Seit dem Jahr 1960 besteht eine Patenschaft der Gemeinde Eschede mit einer Bundeswehrkompanie aus Munster. Damals war das die Panzerjägerlehrkompanie 20, später 90. Nach der Auflösung dieser Kompanie wurde die Patenschaft 1997 mit der Stabskompanie Panzerjägerlehrkompanie 9 fortgeführt. Im Jahre 2015 wurde die Stabskompanie in die Stabs- und Fernmeldekompanie umgegliedert.

Infolge dieser Umgliederung hat sich mit der Stabs-/Fernmeldekompanie Panzerlehrbrigade 9 eine im Bereich der Führungsunterstützung spezialisierte Einheit entwickelt. Sie unterstützt den Stab Panzerlehrbrigade 9 in der truppendienstlichen Führung und beim Planen, Vorbereiten und Führen von Einsätzen. Untergliedert ist sie in eine Kompanieführungsgruppe, die Erkundergruppe, Versorgungs- und Transportgruppe, Technische Gruppe, Fernmeldestaffel und Miltärische Ausbildungsunterstützung.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.