CELLE. Aus Anlass des 200. Todestages des Celler Dichters Ernst Schulze laden der Künstlerverein Celle und die Ernst-Schulze-Gesellschaft zu einem Vortrag ein: „Ernst Schulze. Was er las und was er schrieb. Ein Beitrag zur deutschen Bildungsgeschichte“. Es spricht Dr. Elke Haas, Celle.

Ernst Schulze hat nicht nur in seinen wenigen Lebensjahren ein umfangreiches dichterisches Werk geschaffen, er las auch die großen Werke der Weltliteratur und nahm an ihnen Maß. Der Vortrag findet statt am Dienstag, den 22. August 2017, 19.30 Uhr, im Beckmann-Saal, Magnusstraße 4, Celle. Eintritt: 7 €, Schüler und Studenten 3 € (Abendkasse). Mitglieder des Künstlervereins und der Ernst-Schulze-Gesellschaft haben freien Eintritt.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.