BERGEN. Vor Ort teilhaben, mit entscheiden, mitmachen – darum geht es in der 1. Demokratie-Konferenz. Mit der Demokratie-Konferenz am Donnerstag, 19. Oktober 2017, um 19 Uhr im Stadthaus Bergen, Lange Straße 1, wird auch zur Teilnahme an einem Begleitausschuss und damit auch zum Mitentscheiden über das gesellschaftliche Leben geworben. In diesem Ausschuss können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mitmachen. Generell sind dazu Vertreter aus der Verwaltung, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und aus dem Bildungsbereich sind willkommen.

Der Begleitausschuss entscheidet über Projektanträge, die durch Mittel aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ in Form eines eigenen Budgets zur Verfügung stehen.  Im Rahmen der 1. Demokratie-Konferenz werden unter anderem Rainer Prokop, Bürgermeister der Stadt Bergen, und Dr. Jens-Christian Wagner, Leiter der Gedenkstätte Bergen Belsen, referieren und an einem Gespräch und Interview teilnehmen.

Bei Fragen oder Anregungen zur 1. Demokratie-Konferenz oder zum Begleitausschuss stehen Philipp Legrand, Integrationsbeauftragter der Stadt Bergen, unter Tel. 05051 479 17, E-Mail: philipp.legrand@bergen-online.de) oder Dr. Leyla Ferman, Externe Koordinierungs- und Fachstelle, Tel. 05051 479 81, E-Mail: leyla.ferman@bergen-online.de für Fragen zur Verfügung.

Die Partnerschaft für Demokratie Bergen, die im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  gefördert wird, wird von der Stadt Bergen und der Gedenkstätte Bergen Belsen umgesetzt.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.