Erste-Hilfe-App der Malteser unterstützt bei Notfällen

Medizin Von Extern | am Mo., 09.11.2020 - 10:16

CELLE/HILDESHEIM. Erste Hilfe ist Pflicht. Doch wenn es um Leben und Tod geht, sind viele Helfer unsicher. Die erweiterte Erste-Hilfe-App des Malteser Hilfsdienstes bietet Unterstützung bei den wichtigsten Themen rund um die Erste Hilfe und die Erste Hilfe bei Kindernotfällen - kompakt auf einen Blick, teilen die Malteser mit. Die bisherige Erste-Hilfe-App wurde ihren Angaben zufolge seit ihrem Start über 100.000 Mal heruntergeladen. Nun steht eine überarbeitete Version zur Verfügung, die an die Coronasituation angepasst wurde.

Die interaktiven Sofortmaßnamen führen Schritt für Schritt durch einen Notfall. So werden beispielsweise die drei Maßnahmen aufgelistet, um das Bewusstsein zu prüfen: Ansehen, Ansprechen und Anfassen. Mit Erklärungen unterlegte Bilder demonstrieren die Handgriffe bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung und frischen somit vergessene Kenntnisse und Fähigkeiten wieder auf.

Zudem kann man mit der App auch Kurse bei den Maltesern buchen oder sich allgemein über die Malteser und deren Dienste und Aktivitäten informieren. Durch regelmäßige Updates und saisonale Push-Benachrichtigungen zeigt die App neue Entwicklungen an. Somit leiste sie einen kleinen Beitrag zur Sicherheit der Bevölkerung – den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses ersetze sie jedoch nicht, so der Hilfsdienst. Die jetzt überarbeitete Version der Malteser Erste-Hilfe-App ist kostenlos für iOS und Android im jeweiligen App-Store abrufbar.