Erste Hilfe in der Natur: Schulung für Gäste- und Tourenführer

Wissenschaft Von Redaktion | am Mi., 17.07.2019 - 13:50

CELLE. Wer in der Natur unterwegs ist, muss im Notfall zu Helfen wissen, wenn man ein paar Minuten länger warten muss, bis professionelle Retter vor Ort sind. Der Landkreis Celle hat deshalb kürzlich für seine Gästeführer in der Region gemeinsam mit den Malteser Hilfsdiensten einen Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs für Naturführer angeboten.

Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführer aus dem Naturpark Südheide, Gästeführer und Tourenleiter aus der Region Celle haben an den zwei Kurstagen teilgenommen. „Das Wichtigste ist eine gute Vorbereitung und Helfen, einfach ‚Leben in der Lage‘", sagt Kursleiter Falk Prokop von den Maltesern. Den Teilnehmern wurden klassische Ersthilfekenntnissen wie Überprüfen von Bewusstsein und Atmung, Bewusstlosigkeit und Seitenlage, erkennen eines Herz-Kreislauf Stillstands und Herz-Lungen Wiederbelegung vermittelt.

Weitere Themen waren die Versorgung von kleinen und großen Blessuren (Schnittwunden, Sturzverletzungen und ähnliches) und welche Alarmsignale, die Ersthelfer nicht übersehen und die auch an die Rettungskräfte weiter gegeben werden sollten.