Erste Plätze für "Team Faßberg" bei Zeppelin-Lauf in Nordholz

Sport Von Extern | am Di., 12.10.2021 - 16:50

NORDHOLZ/FASSBERG. Nach Corona-Pause im Vorjahr reiste jetzt wieder ein Läuferteam zum traditionellem „10 Kilometer Zeppelin-Lauf“ beim Marinefliegerstützpunkt in Nordholz. Das Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe (TAusbZLw) in Faßberg ging mit neun Teilnehmenden an den Start des 29. Zeppelin Laufes. Bei besten Bedingungen, Sonne mit Temperaturen um 10°C und einer leichten Brise aus Nordwest ging es für die insgesamt 99 LäuferInnen auf die 10 Kilometer Strecke um den Marinefliegerstützpunkt.

Nach dem Startschuss ging es direkt vom Sportplatz mit einem sehr hohen Tempo in den Flugbetriebsbereich. Der offiziell vermessene Rundkurs durch den Stützpunkt ist leicht profiliert und mit immerhin 33 Höhenmetern sehr anspruchsvoll für einen Straßenlauf an der Wurster Nordseeküste. Als Erster vom Faßberger Team erreichte Hauptmann Torsten Münchow von der Abteilung Nord Bereich Ausbildung nach einer Zeit von 40:14 Minuten die Ziellinie und belegte den 1. Platz in seiner Altersklasse M45 und den sechsten Platz in der Gesamtwertung. Ihm folgte der Adjudante d`unitè (Spiess) der Deutsch Französische Ausbildungseinrichtung Tiger (DFAT), Adjudant-chef Sèbastien Toussaint auf dem 3.Platz in der Altersklasse M45 und dem achten Platz in der Gesamtwertung mit einer Zeit von nur 40:57 Minuten.

Kurz danach kam Hauptfeldwebel Peggy Götting vom Sanitätsversorgungszentrum Faßberg ins Ziel. Sie holte sich zum wiederholten Male zwei Pokale. Mit einer Zeit von 41:41 Minuten erreichte sie mit Abstand den Gesamtsieg der Frauen und den ersten Platz in der Altersklasse W35. Nach nur 43:25 Minuten erreichte der Franzose Bruno Legeai von der DFAT das Ziel und belegte somit den 2. Platz in der Altersklasse M50. Durch die Addition der Gesamteinlaufziffern der ersten vier erreichte das TAusbZLw in einem starken Feld den dritten Platz in der Teamwertung.

Stabsfeldwebel Jörg Nolte vom Stab des TAusbZLw erreichte nach 45:15 Minuten die elektronische Zeitmesslinie und belegte den 5. Platz in einer sehr starken Altersklasse M50. 30 Sekunden später kam Adjudant-chef Sèbastien Dutter von der DFAT ins Ziel und siegte mit nur 45:46 Minuten in der Altersklasse M40. Hauptmann Chris Arntjen vom Bereich Ausbildung der Abteilung Nord belegte in 49:37 Minuten in der Altersklasse M45 den 7. Platz. Einen Zweikampf auf der Zielgeraden lieferten sich noch Stabsfeldwebel Dirk Plänitz von der Ausbildungsunterstützungsgruppe I und Stabsfeldwebel Thomas Martin von der Ausbildungsgruppe III der Abteilung Nord. Plänitz erreichte in seiner persönlichen Bestzeit von nur 50:19 Minuten den achten Platz in der M40. Nur zwei Sekunden später kam Stabsfeldwebel Martin ins Ziel und sicherte sich den 10. Platz in der Altersklasse M50. Alle Teilnehmenden waren mit ihren Ergebnissen zufrieden und planen im nächsten Jahr am Jubiläumslauf in Nordholz, dem 30. Zeppelin-Lauf, teilzunehmen. 

Foto: Das Fassberger Team vor dem Start: Adjudant-chef Sèbastien Dutter; Stabsfeldwebel Jörg Nolte; Hauptmann Chris Arntjen; Stabsfeldwebel Dirk Plänitz; Stabsfeldwebel Thomas Martin stehend, v.l.), Hauptfeldwebel Peggy Götting; Hauptmann Torsten Münchow; Adjudant-chef Sèbastien Toussaint; Herr Bruno Legeai (kniend, v.l.)