HAMBURG. Am Wochenende folgten die C-Mädchen des MTV Eintracht Celle einer Einladung zum Schokokussturnier vom Traditionsverein aus Hamburg, dem UHC, und belegten dort einen tollen fünften Platz.

Neben dem Gastgeber vom UHC waren namenhafte Mannschaften aus Bremen, Hamburg und mehreren Vereinen aus dem Berliner Raum teil. Die Gruppenphase startete am Samstag mit dem Spiel gegen den Club zur Vahr aus Bremen. Die Mädchen vom MTV Eintracht Celle dominierten das Spiel von Beginn an und gewannen dieses souverän mit 5:1.

Nach einer kurzen Pause ging es gegen Potsdam weiter. Dieses Spiel verlor man trotz einer guten spielerischen Leistung mit 0:3. Nach zwei Runden in der Gruppenphase begann die Schokokussolympiade, die vergleichbar mit der Sportmotorik bei den Spieltagen in Niedersachsen ist. Dort starteten die Mädchen aus Celle richtig durch und belegten den ersten Platz.

Das letzte Spiel der Gruppenphase bestritt man gegen Delmenhorst. Dort ging man deutlich mit 3:0 in Führung. Durch unglückliche Umstände und einen Penaltytreffer in letzter Sekunde rettete man sich mit einem 4:4 Unentschieden. Mit zwei Siegen in der Endrunde gegen den Gastgeber vom UHC und Bergstedt, sicherten sich die Mädels einen tollen fünften Platz im Hockeywettbewerb und konnten abends zufrieden mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung die Heimreise nach Celle antreten.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.