Erster Spatenstich für Wietzer Neubaugebiet „Im Stillen Winkel“

Gesellschaft Von Extern | am Fr., 04.12.2020 - 18:30

WIETZE. In Wietze entsteht ein neues Baugebiet. Rund 25 neue Grundstücke für Neuansiedlungen mit Einzel-, Doppel und Mehrfamilienhäusern sind geplant. Verkauft werden die Grundstücke mitsamt dem fertigen Haus darauf. 

Bis jetzt passte der Straßenname „Im Stillen Winkel“ ganz gut zu dem rund 20.000 Quadratmeter großen Areal im östlichen Teil von Wietze. Denn bis auf eine große grüne Wiese war dort bisher nicht viel zu finden. Mit der Ruhe ist es jetzt erstmal vorbei, denn nun rollen hier die Bagger. 

„Im südlichen Bereich werden Einzel- und Doppelhäuser gebaut, im nördlichen und östlichen Teil können zusätzlich auch Mehrfamilienhäuser entstehen", erklärt der Wietzer Bauunternehmer Karsten Wiebe. Anders als sonst üblich, werden die Grundstücke bebaut verkauft. „Der Kunde sucht sich sein Grundstück aus und wir bauen ihm anschließend noch sein Traumhaus darauf“, lacht Wiebe. „So bekommt der Kunde alles aus einer Hand.“

„Ich freue mich sehr, dass wir es geschafft haben, die Fläche zu entwickeln und sich nun endlich wieder Menschen ihren Traum vom eigenen Zuhause in Wietze erfüllen können“, so Bürgermeister Wolfgang Klußmann. „Mit dem Traditionsunternehmen Heinrich Wiebe haben wir als Gemeinde, aber auch die Käufer der Grundstücke einen guten Partner für den Bau gefunden.“

Sorgen um leere Gebäude muss sich die Gemeinde nicht machen. „Die Nachfrage nach Wohnraum ist derzeit enorm“, erzählt Bürgermeister Wolfgang Klußmann. Das kann auch Karsten Wiebe für das neue Baugebiet bestätigen: „Wir haben noch nicht mal richtig mit dem Bau angefangen und schon sehr viele Grundstücke fest reserviert. Zum Verkauf stehen derzeit nur noch etwa zehn Grundstücke." Interessenten können sich an das Bauunternehmen Heinrich Wiebe wenden.