WIETZE. Die Mitglieder des TSV Wietze müssen ab 2018 etwas höhere Beiträge bezahlen. Das wurde auf der jüngsten Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Wieckenberg beschlossen. Zudem hat sich in der Zusammensetzung des Vorstandes einiges geändert.

“Zum letzten Mal wurden die Beiträge Ende der Neunzigerjahre erhöht”, erklärte Mitgliederwart Wolfgang Henkel den nur 45 anwesenden Mitgliedern. Insgesamt gehören dem Sportverein 1116 Menschen an, die Hälfte davon ist unter 18 Jahre alt. Wie Kassenwartin Nadine Riebesehl ausführte, steht der TSV finanziell im Großen und Ganzen auf gesunden Füßen. “Aber um die Wirtschaftlichkeit auch künftig zu gewährleisten, muss eine Erhöhung sein”, warb Henkel. Nach der neuen Ordnung, die von der Versammlung bei einer Enthaltung angenommen wurde, steigt der Beitrag für Erwachsene von acht auf zehn Euro monatlich. Kinder und Jugendliche müssen künftig sechs Euro (zuvor fünf Euro), Familien 18 Euro bezahlen (zuvor 13 Euro).

Der Tagesordnungspunkt “Wahlen” brachte anschließend ein paar Neuerungen. Zunächst aber wurde der Vorsitzende, Joachim Sauter, einstimmig in seinem Amt bestätigt. Er hatte allerdings zuvor angekündigt, den Vorsitz lediglich für ein Jahr übernehmen zu wollen. Laut Satzung werden die Vorstandsmitglieder des Vereins für zwei Jahre gewählt. Sauter wird demnach aus “privaten und gesundheitlichen Gründen” nach einem Jahr zurücktreten.

Der zweite Vorsitzende, Torsten Breithaupt, stellte seinen Posten zur Verfügung und löste Andreas Nolze als Sportwart ab. Zum Nachfolger von Breithaupt wurde Wolfgang Henkel gewählt, der zudem kommissarisch weiterhin als Mitgliederwart fungieren wird. Für dieses Amt konnte niemand gewonnen werden. Gleiches gilt für den Posten des Pressewartes. Kassenwartin bleibt Nadine Riebesehl, die diese Tätigkeit zunächst alleine ausführen wird, da die zweite Kassenwartin, Sara Riebesehl, zurückrat. Jugendwartin Iris Krogmann, Schriftführerin Susanne Linke und die zweite Schriftführerin Jenny Kleinert wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zu guter Letzt schied Ruth Neumann aus dem TSV-Ehrenrat aus. Helmut Wahl rückte für sie nach.

Auch Ehrungen standen auf der Agenda. Und so wurden Günter Buske und Wilhelm Sauthoff für ihre 65-jährigen Mitgliedschaften ausgezeichnet. Heinz Lange und Ernst Windisch halten dem Verein seit 60 Jahren die Treue, während Helga Franke und Theo Narjes seit 50 Jahren dabei sind. Für ihre 25-jährigen Mitgliedschaften wurden Ilse Metzger, Monika Sedens, Gisela Weiland, Dirk Henze, Trutz-Ralf Jahn, Christian Reiß und Thomas Riewestahl geehrt.

Foto: Michael Fischer

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.