CELLE. Am 10. Juni findet in der Congress Union Celle der „Evangelische Congress“ statt. Rund 1.000 Menschen aus ganz Niedersachsen treffen sich zu diesem „kleinen Kirchentag“. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Angebot für Jung und Alt: Gottesdienste, der Kinder- und Jugendzirkus Knalltüte, zehn Seminare und Workshops und dazu Gelegenheit zur Begegnung und für Gespräche.

Gerhard Stolz, Theologe und Inspektor des Hannoverschen Verbandes Landeskirchlicher Gemeinschaften, freut sich auf  Begegnungen über die eigenen „Gemeinde- oder Gemeinschaftsgrenzen“ hinaus, um miteinander Neues zu hören, zu denken und auszuprobieren. Das Thema lautet in diesem Jahr: „Zum Wohl!“. Um 10.30 Uhr beginnt das Programm mit einem Gottesdienst. Dr. Petra Bahr, Landessuperintendentin aus Hannover, wird in ihrer Predigt der Frage nachgehen, wie wir das „lebendige Wasser“ aus der Quelle der Bibel  am besten schöpfen können. Der Gospelchor der Ev. Gemeindemusikschule Verden sowie die Band „board of leaders“ gestalten den Gottesdienst mit Musik und Liedern zum Zuhören und Mitsingen.

Parallel dazu findet ein kreativer Gebetsgottesdienst „Breaking Bread“ für Jüngere ab 13 Jahre in der Concordia Kirche statt, der eine Begegnung mit Gott in einem besonderen Rahmen ermöglicht. Infostände christlicher Werke, ein Büchertisch und Jugger, ein etwas anderer Teamsport, erwarten die Besucher in der Mittagszeit. „Vorhang auf! Manege frei!“ – der Kinder- und Jugendzirkus Knalltüte lädt alle ein, die sich auf die bunte Welt des Zirkus freuen. Dazu gibt es vielfältige kulinarische Angebote der Gastronomie in der Congress Union.

„Zu meinem Wohl“ sollen auch die Inhalte der zehn Seminare sein, die ab 13.30 Uhr stattfinden. Die bunte Palette unterschiedlichster Angebote reicht von der Fragestellung, wie wir in der Postmoderne über unsere Erfahrungen mit Gott sprechen können, über den Umgang mit Tabuthemen in christlichen Gemeinden, über „Wüstenzeiten“ im eigenen Leben bis zu „Bible Art Journaling“, also dem kreativen Umgang mit Bibeltexten und deren Präsentation.

Der Congressabschluss steht unter dem Motto „Zu deinem Wohl“.  Um 15.30 Uhr wird Hans-Hermann Pompe, Leiter des EKD-Zentrums für Mission in der Region, der Frage nachgehen, wie es gelingen kann, heute erfrischend zur „Quelle“ der Bibel einzuladen und „Wasserträger“ zu werden.

Parallel zum Congressprogramm findet ein Kindertag statt. Was haben ein quirliger Fußballprofi und ein mutiger Held gemeinsam? Richtig, sie brauchen ausreichend Wasser, um ihren Job zu überstehen. Und was noch? Beide erleben immer wieder spannende Abenteuer, aber auch verwirrende Geschichten…

Alle Angebote des Congresses sind kostenlos. Um Spenden wird gebeten. Das Programmheft steht unter www.congress-celle.de zum Download bereit und kann im Congressbüro in Celle über hvlg@hvlg.de bzw. Tel. 05141-45656 bestellt werden.

Veranstalter des Evangelischen Congresses ist der Hannoversche Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften (HVLG), eine Basisbewegung in der evangelischen Kirche, in der sich über 1.000 Ehrenamtliche sowie 25 evangelische Theologinnen und Theologen in 150 Landeskirchlichen Gemeinschaften in Niedersachsen und in Bremen engagieren.

 



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.