CELLE. Das Evangelische Frauenwerk Celle unterstützt die Aktion „Stifte machen Mädchen stark“, die vom deutschen Weltgebetstagskomitee ins Leben gerufen wurde. Astrid Lange, Erika Taubenheim und Regina Pfeifer vom Frauenwerk werben für die einfache aber sinnvolle Idee.

„In jedem Haushalt und in jedem Büro gibt es oft unzählige Kugelschreiber und Stifte, die unbrauchbar in Schubladen herumliegen oder oft in den Restmüll wandern“, so Astrid Lange, die möglichst viele dieser nicht mehr brauchbaren Schreibgeräte einsammeln und damit doppelt Gutes tun möchte: „Wir bekommen von unserem Kooperationspartner, der Firma BIC, pro Schreibgerät 1 Cent als Spende, also ca. 15,00 Euro für ein 15kg-Paket. Die Stifte werden recycelt, und wir geben den Erlös weiter an ein Team aus Lehrerinnen und Psychologen, die 200 syrische Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon betreuen.“

Wichtig, so die Vorsitzende des Frauenwerkes in Celle ist, dass sich das Sammelgut auf Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Korrekturmittel (auch Tippex-Fläschchen), Füllfederhalter und Füllerpatronen, auch Metallstifte, z.B. Eddings beschränkt. Andere Büromaterialien werden nicht angenommen. Die Stifte können in den evangelischen Pfarrbüros im Celler Kirchenkreis abgegeben werden. Wenn sich Firmen oder größere Einrichtungen an dieser Aktion beteiligen, werden die gesammelten Stifte gerne auch persönlich abgeholt. Nähere Informationen unter www.kirche-celle.de

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.