CELLE. Heute ist in Groß Hehlen das 34. Celler Damen-, Herren- und Jugendhallenturnier zu Ende gegangen. Vier Tage lang gab es viele hochklassige und spannende Tennis-Spiele zu sehen. Aus Celler Sicht erfüllten sich die Titelhoffnungen nur teilweise. Allein Jugendspieler Fabian Gusic vom VfL Westercelle gelang es, einen Titel für die Celler Teilnehmer nach Hause zu bringen.

Der in der Junioren Altersklasse M16 an Position 1 gesetzte Gusic spielte sich ohne Probleme bis ins Finale, das er am Ende mit 4:6, 6:4, 10:8 für sich entscheiden konnte. Gegen seinen Finalgegner Laurenz Blickwede vom TC GW Gifhorn hatte er bereits häufiger gespielt. „Ich wusste, dass es ein knappes Match wird und hatte mir vorgenommen, einfach mein Bestes zu geben und zu sehen, was dabei heraus kommt. Insgesamt war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Natürlich freue ich mich, dass ich gewonnen habe“, sagte Gusic nach Beendigung der Partie. Bei den Juniorinnen W16 schafften es Juliane Fischer von der Celler Tennisvereinigung Blau-Weiß und Paula Marie Brandes vom VfL Westercelle bis ins Halbfinale und sicherten sich am Ende Platz 3. Ebenfalls Platz 3 erreichte Nina Cantow (Celler Tennis-Vereinigung Blau-Weiß) in der Altersklasse Juniorinnen W14.

Die heimische Titel-Hoffnung bei den Damen, Jennifer Wacker (TC RW Wahlstedt), musste sich in einem umkämpften Halbfinale der knapp 14-jährigen Julia Middendorf aus Visbek mit 4:6, 6:3, 8:10 geschlagen geben und erreichte damit den 3. Platz. „Nachdem der erste Satz nicht so gut gelaufen war, habe ich mein Spiel im zweiten Satz etwas umgestellt. Ich habe Geschwindigkeit aus meinen Schlägen rausgenommen und mehr Slice gespielt. Damit kam meine Gegnerin nicht so gut klar. Leider hat es dann im Match-Tiebreak nicht ganz gereicht“, so Wacker.

Middendorf, eines der größten Talente im Deutschen Tennis Bund, hatte zuvor unter anderem auch die Cellerin Marie-Carolin Siems (TC GW Gifhorn) besiegt. Die zierliche Visbekerin beeindruckte während des gesamten Turniers mit kraftvollen, sehr gut platzierten und durchgehend sicheren Schlägen und gewann am Ende die Damenkonkurrenz gegen Anna-Barbara Janovic vom Großflottbeker THGC mit 6:2, 6:3. Nach ihrem Erfolg zeigte sich die Achtklässlerin begeistert von dem Celler Turnier: „Ich fand, dass hier richtig gute Leute mitgespielt haben. In den meisten Matches musste ich mich richtig reinhängen, um zu gewinnen. Die vielen guten Spiele haben mir eine Menge Spielpraxis gebracht.“

In der Herrenkonkurrenz standen sich im Finale Dominik Bartels vom Suchsdorfer Sportverein und Jonas Lichte vom TuS Wettbergen Hannover gegenüber. Den Sieg holte sich Bartels nach einem umkämpften Match mit 6:2, 3:6, 10:4. Einziger Celler Teilnehmer bei den Herren war Felix Giesberts vom VfL Westercelle. Er unterlag bereits in der ersten Runde des Hauptfeldes, konnte dann aber in der Nebenrunde weiterspielen, die er schlussendlich siegreich beendete.

Die Nebenrunde bietet für alle Spielerinnen und Spieler, die in der ersten Runde des Hauptfeldes verloren haben, die Möglichkeit noch ein oder mehrere Spiele zu absolvieren. Neben Giesberts bei den Herren holte sich seine Vereinskameradin, Ann-Sophie Funke, in der Nebenrunde der Damen ebenso den Sieg wie Felix Winter, SV Nienhagen, in der Nebenrunde der Junioren M12.

Das Organisationsteam um Holger Brandes von der NTV-Region Südheide war zufrieden mit den vergangenen vier Tagen. „Wir hatten ein schönes Turnier und hoffen, dass wir es auch weiterhin durchführen können“, sagte Brandes. Jedes Jahr sei es nicht einfach, genügend Sponsoren zu finden. Allein die Hallenkosten verschlingen einen immensen Betrag, so Brandes. Udo Dolla, Vorsitzender der NTV-Region Südheide freute sich über den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, der durch die hervorragende Zusammenarbeit im Organisations-Team gewährleistet sei. Was die Teilnehmerzahl betreffe, sei man mit gemeldeten 254 Teilnehmern allerdings am Limit angelangt, erklärte Dolla. Im Vergleich zu den Vorjahren hatte es in diesem Jahr deutlich mehr Meldungen gegeben.

Jennifer Wacker

Jennifer Wacker

Anna-Barbara Janovic (links) und Julia Middendorf, Siegerin der Damen mit einem der Sponsoren.

Anna-Barbara Janovic (links) und Julia Middendorf, Siegerin der Damen mit einem der Sponsoren.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.