Fahrbahnerneuerung: Ab Montag Vollsperrung zwischen Beckedorf und Hermannsburg

HERMANNSBURG/VERDEN. Im Zuge der Landesstraße 240 zwischen Beckedorf und Baven finden seit Mitte September 2019 und voraussichtlich bis zum 12. Oktober 2019 Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn und in Teilbereichen des parallel zur Landesstraße verlaufenden Radweges statt. Derzeit laufen die Bauarbeiten im Kreuzungsbereich Baven. Diese Arbeiten werden voraussichtlich am 24. September abgeschlossen, sodass die halbseitige Sperrung in diesem Bereich am Dienstagabend aufgehoben werden kann. Der Streckenabschnitt zwischen Müden/Örtze und Bergen ist dann wieder über die Straße „Sandberg“ erreichbar. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Am Montag, den 23. September beginnen ab ca. 7.00 Uhr die Arbeiten im 1. Bauabschnitt, am Ortsausgang Beckedorf vom Abzweig Landesstraße 240 / Kreisstraße 82 in Richtung Hermannsburg bis zur Einfahrt des Getränkemarktes in der Celler Straße. Diese Arbeiten werden unter Vollsperrung des Streckenabschnittes durchgeführt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich am 26. September, ca. 6.00 Uhr abgeschlossen sein.

Zeitgleich zu der Fahrbahnerneuerung im 1. Bauabschnitt werden entlang der L 240 in Richtung Baven teilweise die Entwässerungsrinnen erneuert. Diese Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung mittels Ampelregelung. Anlieger der L 240 können während dieser Sanierungsarbeiten ihre Grundstücke weiterhin erreichen.

Während der Bauausführung im 1. Bauabschnitt wird der Verkehr wie folgt umgeleitet:

Aus Beckedorf kommend in Richtung Baven wird der Verkehr in Beckedorf über die L 281 (Oldendorfer Straße) nach Oldendorf geleitet. Von der Kreuzung Beckedorfer Straße / Hermannsburger Straße in Oldendorf weiter über die K 68 (Hermannsburger Straße) sowie die Straße Olendorp bis zum Kreuzungsbereich Olendorp/Celler Straße in Hermannsburg. Für die Fahrtrichtung nach Beckedorf gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung.

Für Radfahrer und Fußgänger ist ein passieren der Baustelle während der Bauzeit möglich, es wird gebeten sich im Baubereich unter erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Die Anlieger des Gewerbegebietes „Neulandring“ können ihre Grundstücke mit Einschränkung durch die halbseitige Sperrung im Kreuzungsbereich Neulandring / L240 erreichen.

Der Busverkehr ist während der Bauausführung mit Einschränkungen möglich. Die CeBus Linie 210 wird während der Arbeiten im 1. Bauabschnitt ab Beckedorf über Uhlenhop und Im Hasselbusch und Scharnebeck nach Hermannsburg geleitet. Die Haltestellen „Beckedorf Feuerwehr“ (einseitig, Richtung Bergen), „Beckedorf, Sandkuhle“, „Hermannsburg, Gewerbegebiet“ und „Hermannsburg, Hustedtstraße“ entfallen. In Beckedorf wird eine Ersatzhalte- stelle an der Bergener Straße vor dem Bäcker und in Hermannsburg im Einmündungsbereich Olendorp / Celler Straße eingerichtet. Mit Verspätungen ist zu rechnen, Anschlüsse an weitere Linien können nicht in jedem Fall sichergestellt werden. Fahrgäste werden gebeten, sich über Fahrplanänderungen auf der Internetseite von CeBus unter www.cebus-celle.de zu informieren.

Die direkten Anlieger wurden laut der Niedersächsischen Landesbehörde im Vorfeld zusätzlich durch Anliegerinformationsschreiben informiert.  Die nachfolgenden Bauabschnitte werden in der Presse rechtzeitig angekündigt.  Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.

Übersichtsplan