Winsen/Aller (ots) – Ein Beleuchtungsmangel an einem VW erregte am
Dienstagabend die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife in
Winsen/Aller, da am Fahrzeugheck lediglich die Nebelschlussleuchte
eingeschaltet war.

Die Beamten hielten das Fahrzeug, gegen 22:30 Uhr, in der
Schulstraße an und kontrollierten den 25 Jahre alten Autofahrer.
Dabei stellte sich heraus, dass gegen den Fahrer, wegen einer
Verkehrsordnungswidrigkeit aus dem Jahr 2016, bereits ein
einmonatiges Fahrverbot verhängt worden war. Der junge Mann hatte
offenbar sämtliche Aufforderungen seinen Führerschein abzugeben in
den Wind geschlagen, so dass das zuständige Amtsgericht die
Beschlagnahme des Führerscheins angeordnet hatte.

Die Beamten nahmen dem Autofahrer den Führerschein ab und leiteten
zudem ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens trotz bestehendem
Fahrverbotes ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-291 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: presse@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.