MEISSENDORF. Heute gegen 11:20 Uhr Alarm für die Feuerwehren Meißendorf und Winsen/Aller. Auf der K 63 hatte offenbar ein 69-jähriger Mann die Vorfahrt missachtet, als er aus der Straße Krainhöpen auf die K 63 einfahren wollete. Ein 74-jähriger Meißendorfer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können, es kam zum Zusammenstoß. Wir berichteten in unserer Facebook-Ausgabe.

unfall-k63-2

Die 44-jährige Tochter des Unfallfahrers wurde dabei schwer verletzt und kam mit dem Rettungshubschrauber in die MHH. Ihre Vater, ihre 63-jährige Mutter sowie ihr fünfjähriger Sohn wurden ebenfalls verletzt. Sie und der Meißendorfer werden derzeit in Krankenhäusern in Celle und Großburgwedel behandelt.

Der Ford ist dabei in den parallel zur Straße laufenden Bach geschleudert worden. Neben der Rettung der Verletzten mussten die Einsatzkräfte Betriebsmittel aufnehmen und den Bach mit zwei Ölsperren sichern da das Fahrzeug Flüssigkeiten verloren hatte.

Die K 63 war bis 13.30 Uhr voll gesperrt.

Vor Ort waren die Feuerwehren Meißendorf und Winsen (Aller) sowie drei Rettungswagen, Polizei, Notarzt, Rettungshubschrauber und der organisatorische Leiter des DRK. Weitere Reinigungsmaßnahmen wurden von der Straßenmeisterei und der unteren Wasserbehörde des Landkreises erledigt.

Fotos: FF Meißendorf

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.