CELLE. Die Baker Hughes a GE Company (BHGE) hat jetzt das FaMi-Siegel für Familienfreundlichkeit im Betrieb überreicht bekommen. Der Überbetriebliche Verbund Frauen und Wirtschaft e.V. teilt stellvertretend für die Jury mit: „Seit Jahrzehnten ist Baker Hughes a GE Company (BHGE) mit seinem Standort Celle weltweit führend in der Entwicklung und Fertigung von Untertage-Bohrmotoren, Richtbohrsystemen und Echtzeit-Messsystemen für die Tiefbohrtechnik zur Förderung von Erdöl, Erdgas und Geothermie. Für diese Leistung braucht man kluge Köpfe und ein gutes Team. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Fachkräfte heute ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Arbeitgebers. Familienfreundlichkeit hat bei BHGE daher einen hohen Stellenwert. Die Bemühungen des
Unternehmens wurden nun auch offiziell mit dem Familiensiegel für familienfreundliche Unternehmen in Nordostniedersachsen bestätigt.“

Im Namen der Gemeinschaftsinitiative FaMi Siegel überreichten Brigitte Kaminski von der Auswahlkommission der Gemeinschaftsinitiative FamiSiegel für familienfreundliche Unternehmen in Nordostniedersachsen, Petra-Johanna Regner von dem ÜBV Überbetrieblichen Verbund Frauen & Wirtschaft in der Wirtschaftsregion Celle sowie Caroline Schneider-Skibbe von der IHK Lüneburg-Wolfsburg Geschäftsstelle Celle die Urkunde.

„Ich arbeite seit fast 30 Jahren bei Baker Hughes. Damals gab es fast nur Männer am Standort in Celle. Teilzeitarbeit und Home Office waren damals kein Thema“, sagt Jörg Baumann, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter von Supply Chain. Heute spiele das Thema Vielfalt im Unternehmen eine große Rolle. „Studien belegen, dass gemischte Teams die erfolgreicheren sind, da sie Problemstellungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln sehen und demzufolge kreativer und
ideenreicher sind“, sagen Sandra Freericks und Lennert Rabe, Leiter der Diversity & Inclusion Group – einem Mitarbeiternetzwerk, dass sich mit dem Thema Vielfalt und Einbeziehung beschäftigt. „Für eine vielfältige Arbeitsplatzkultur streben wir die Erhöhung des Anteils an Frauen am Standort sowie eine gute Einbindung ausländischer Kollegen an“, sagt Angela Biermann, Personalleiterin am Standort. Zurzeit seien Mitarbeiter aus ca. 40 Nationen am Standort tätig.

So vielfältig die Belegschaft, so vielfältig sollen auch die Angebote sein. Das Unternehmen biete seinen Mitarbeitern verschiedene Teilzeitmodelle, flexible Arbeitszeiten und auch Home Office Möglichkeiten an. Ausländische Kollegen erhalten Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten oder auch der Wohnungssuche, wenn sie am Standort ankommen, heißt es in der Begründung der Jury zur Übergabe des Zertifikats. Besonders hervorzuheben sei, dass am Standort Celle viele Aktivitäten von den Mitarbeitern selbst vorangetrieben werden. In der Child Care Group und der Diversity &  Inclusion Group engagierten sich Mitarbeiter auf freiwilliger Basis für eine positive Arbeitsplatzkultur, die unter anderem die Beurteilung familienfreundlicher Maßnahmen beinhalte.

Viele Angebote des Unternehmens stammten daher direkt aus den Ideen der Mitarbeiter: das Familienbüro,  Kinderbetreuung während der Ferien, Kinderstühle in der Kantine, Culture Days zum Kennenlernen verschiedener
Nationalitäten, Welcome Programme zur Einbindung neuer Mitarbeiter, und vieles mehr. Das hat die Jury des Familien-Siegels überzeugt. Das Familien-Siegel beruht auf einer Gemeinschaftsinitiative von Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg, Überbetrieblichem Verbund Frau und Wirtschaft Lüneburg.Uelzen e.V., Handwerkskammer
Braunschweig-Lüneburg- Stade, Arbeitgeberverband Nordostniedersachsen e.V., Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt und Landkreis Lüneburg, DGB Nord-Ost- Niedersachsen und der Leuphana-Universität Lüneburg. Baker Hughes ist Mitglied im ÜBV Überbetrieblicher Verbund Frauen und Wirtschaft e.V. in der Wirtschaftsregion Celle, dem Verbund von Arbeitgebern, die Familienfreundlich sind oder werden wollen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.