CELLE. Der SV Garßen und der FC Bayern-Fanclub „Rot-weiße Südheide“ veranstalteten zum dritten Mal ein Benefizturnier mit Bundesliga-Fanclubs. Nutznießer der Veranstaltung waren wieder das Onkologische Forum Celle und der Garßener Förderverein Jugendfußball. Gestern erhielten beide Organisationen einen Scheck in Höhe von jeweils 1.000 Euro. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber den beiden Vorjahren, die 500 bzw. 555 Euro erbrachten.

Teilgenommen haben diesmal insgesamt zwölf Fanclubs, zwei davon sogar aus Berlin und Lübeck. Die Zuschauer bekamen hoch engagierte Ballwechsel und so manches fußballerische Kabinettstückchen zu sehen. Im Endspiel setzte sich der Fanclub „Die Rache des HSV“ gegen den „AS RUM“ durch. Initiator Carsten Lapusch strahlte bei der Scheckübergabe immer noch: Die Teilnahme von mittlerweile 12 Fanclubs habe ihn „echt überrascht und gefreut“. Die Stimmung sei über den gesamten Tag „absolut entspannt und friedlich gewesen“.

Garßens Ortsbürgermeister Andreas Reimchen, Schirmherr der Aktion, war ebenfalls zufrieden. „Die Rot-weiße Südheide und unser SV Garßen haben zum dritten Mal ein fabelhaftes Turnier auf die Beine gestellt“, lobte er. Das sei vor allem deshalb möglich, „weil wir Garßener bei solchen Aktionen an einem Strang ziehen, und weil uns Sponsoren wie Carsten Lapusch („Die Maurer“), die Allianz-Generalvertretung Jens Hauer und der Edeka-Markt Hans-Günther Lapusch großzügig unterstützen.“  Da ja nach dem Turnier bekanntlich vor dem Turnier ist, traf sich das Team um Fußballjugendleiter Markus Lüßmann kürzlich bereits zu ersten Absprachen für 2018.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.