Faßberger Grüne unterstützten Bürgermeisterkandidatin Kerstin Speder

Politik Von Redaktion | am Mi., 02.06.2021 - 17:17

FASSBERG. Bei der am 12. September stattfindenden Bürgermeisterwahl unterstützen die Grünen aus Faßberg die Kandidatin Kerstin Speder (parteilos). „Wir sind sicher, dass Frau Speder mit ihren hervorragenden Verwaltungserfahrungen das Rüstzeug mitbringt, um unsere Gemeinde effizient und kompetent zu führen und zu repräsentieren“, so Klaus Glagla, Gemeinderatsmitglied in Faßberg. Neben den beruflichen Kompetenzen für die Verwaltungsführung bescheinigen die Grünen der Kandidatin "ausgezeichnete Qualifikationen, um das Amt der Bürgermeisterin erfolgreich auszuüben." Sie sei zudem durch zahlreiche Vereinsmitgliedschaften gut in der Gemeinde vernetzt. "Darum gehen wir davon aus, dass ihr die Belange der Bevölkerung hautnah bekannt sind und diese bei allen Entscheidungen künftig besser berücksichtigt werden können“, so Glagla weiter. 

Frau Speder habe sich bei den Vorstellungsrunden der Bürgermeisterkandidaten äußerst aufgeschlossen für neue Ideen gezeigt und stehe für einen modernen Führungsansatz mit Teamfähigkeit. Für Speders "besondere Eignung" führt Klaus Glagla weiterhin an: „Wir Grünen glauben auch, dass sie konstruktiv mit allen Mitgliedern des Gemeinderates zusammenarbeiten und dabei Entscheidungsvorbereitungen offen und transparent erarbeiten wird.“ Konkret erwarten sie von der Kandidatin, dass ihr besonderes Engagement dahin geht, "aktiv eine praktikable und gerechte Lösung bei der zu erwartenden Neugestaltung der Finanzierung und des Straßenbaus zu finden". Zudem sehen die Grünen in einer Frau an der Spitze, auch in der Gemeindeverwaltung Faßberg, einen Neuanfang und einen weiteren Schritt, die Gleichstellung von Frauen und Männern voranzubringen.