HERMANNSBURG/FASSBERG. „Meine Zukunft in der Südheide“, unter diesem Motto hatte der Unternehmerverband Südheide e.V. zu einer Berufs- und Ausbildungsmesse in die Oberschule nach Hermannsburg eingeladen, zu der gut 400 Schülerinnen und Schüler erschienen waren. In enger Kooperation mit der Oberschule und dem Christian-Gymnasium
Hermannsburg hatte der Verband eine Plattform für Schülerinnen und Schüler geschaffen, um über das breit gefächerte Spektrum an Ausbildungsbetrieben in unterschiedlichen Branchen und Größenordnungen in der Region zu informieren. Mit von der Partie waren auch das Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe (TAusbZLw) mit seiner Ausbildungswerkstatt und die Fachschule der Luftwaffe (FSLw) in Faßberg sowie das Karriereberatungsbüro der
Bundeswehr in Celle.

Gemeinsam stellten sie die vielfältigen Karrierechancen und Möglichkeiten als Soldat oder als Zivilbeschäftigter bei der Bundeswehr vor. Neben einem großen Ausstellungsbereich sowohl innerhalb der Oberschule als auch im Außenbereich
wurden diverse Vorträge angeboten, in denen sich die einzelnen Handwerksbetriebe, Institutionen und Verbände vorstellten. So präsentierte der Leiter der Ausbildungswerkstatt, Horst Schildhammer, in insgesamt vier Vorträgen den Ausbildungsberuf des Fluggerätmechanikers in der Fachrichtung Triebwerktechnik. Stabsfeldwebel Lars Wuttke und
Hauptfeldwebel Kevin Bunce gingen in ihren Vorträgen auf eine Karriere bei der Bundeswehr ein. Oberleutnant Dimitrios Breskas stellte den Werdegang zum Offizier des Militärfachlichen Dienst sowie die zweijährige Ausbildung zum „Staatlich geprüften Techniker“ beziehungsweise zum „Staatlich geprüften Betriebswirt“ bei der FSLw vor.

Darüber hinaus unterstützten fünf angehende Offiziere der Fachschule das Christian-Gymnasium bei der Betreuung von fünf Klassen während des Messetages. „Wir freuen uns, den Schülerinnen  und Schülern die Jobbörse präsentieren zu können. Natürlich verbinden wir damit den Wunsch, dass viele Kontakte geknüpft werden“, so der 1. Vorsitzende des Unternehmerverbands, Albert Ehlers. In seinem Grußwort freute sich der Bürgermeister der Gemeinde Südheide, Axel
Flader, dass sich bei dieser ersten Messe so viele Unternehmen, Betriebe und Bildungseinrichtungen aus der Region in Hermannsburg dargestellt haben. „Mit rund 40 Ausstellern bietet diese Messe allen Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit sich aus erster Hand zu informieren und erste Eindrücke zu sammeln, die bei der Entscheidungsfindung sehr
hilfreich sein können“, unterstrich Axel Flader abschließend.

Horst Schildhammer stellte die Ausbildungswerkstatt Luftwaffe in Faßberg vor.
Foto: Oberfeldwebel Janine Holthusen

Text: Paul Hicks

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.