Fast 700 Teilnehmer rudern gegen Krebs - Fotos und Video mit Olympiasiegern

Sport Von Redaktion | am So., 26.08.2018 - 11:38

CELLE. So viele Menschen wie in Celle bringt die Benefizveranstaltung "Rudern gegen Krebs" in keiner anderen deutschen Stadt auf die Beine: Mit knapp 700 Teilnehmern und ca. 3500 Zuschauern war die Veranstaltung nicht nur hinsichtlich der Resonanz ein Erfolg. "Ziel der Veranstaltung ist es, Krebs aus der Versenkung zu holen, die Krankheit öffentlich zu machen, darüber zu sprechen…und dafür Geld zu sammeln", sagt Stefan Grünewald-Fischer von der Stiftung Leben mit Krebs, die die Ruderregatta in Celle gemeinsam mit dem Onkologischen Forum und den örtlichen Rudervereinen auf die Beine gestellt hat.


Neben Mannschaften aus der Celler Wirtschaft und Politik waren auch die "Onkokids", die in ihren Familien die Krankheit miterleben und vom Onkologischen Forum betreut werden, mit von der Partie - ebenso wie mehrere Sportpromis, die ihre Kräfte und Kondition gern für den guten Zweck zur Verfügung stellten. "Auch wenn es nur 300 Meter sind, es war schon anstrengend", bekannte die zweifache Olympiasiegerin im Weitsprung, Heike Drechsler. Und Torsten May, Olympiasieger im Cruisergewicht 1992, zog das Fazit: "Es geht um Menschen, denen es nicht so gut geht und es ist wichtig, sie zu unterstützen und Hoffnung zu geben."