HANNOVER/SÜDHEIDE. Mitglieder und Freunde des FDP-Ortsverbandes Südheide folgten gerne dem Angebot von Dr. Stefan Birkner und Jörg Bode von der FDP Fraktion zu einem Besuch im Niedersächsischen Landtag. Mit der Bahn reisten 17 Teilnehmer am 5. November unter Leitung der Ortsverbands-Vorsitzenden Susanne Brand nach Hannover und wurden dort von beiden Mandatsträgern herzlich begrüßt.

Den Auftakt bildete eine Gesprächs- und Diskussionsrunde zu aktuellen politischen Themen im Sitzungssaal der FDP-Landtagsfraktion. Im Fokus lagen die Verkehrspolitik („Dieselproblematik“), die digitale Vernetzung im ländlichen Raum sowie die Wirtschafts- und Bildungspolitik (Strukturprobleme, Fachkräfte- und Lehrermangel). Beide Abgeordnete nahmen sich Zeit für die Erläuterung einschließlich der Hintergründe. Anschließend führten der FDP Fraktionsvorsitzende Dr. Birkner und sein Stellvertreter Bode die Gruppe durch das umgebaute Leineschloss.

Der politische Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozess wurde so auch „räumlich begreifbar“ und an anschaulichen Einzelthemen vertieft. Ein gemeinsames Mittagessen bildete den Abschluss eines wertvollen und interessanten Ausfluges in die Landespolitik. In dieser Bewertung waren sich alle Teilnehmer einig. Dr. Stephan Birkner und Jörg Bode freuten sich ihrerseits über den lebhaften Meinungsaustausch und bekräftigten zum Abschied – auch mit Blick auf ihre bisherigen Besuche im Ortsverband: “Wir bleiben in Verbindung!“

Text: Heinrich Lange

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.