SÜDHEIDE. Der FDP-Ortsverband Südheide hat Dr. Heiner Garg, Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren in Schleswig-Holstein zu einem Referat über Probleme im Gesundheitsbereich gewinnen können.
Er wird auf einer öffentlichen Veranstaltung Stellung beziehen zum Thema: „Landärztemangel – Pflegenotstand – Was kann, was will die Politik tun?“

Dazu lädt die FDP alle Interessierten am Donnerstag, den 04.10.2018 um 18:00 im Ludwig Harms Haus, Hermannsburg ein. Dr. Harten Voss nennt den Hintergrund: “Dieses Thema wird gerade in der Gemeinde Südheide stark diskutiert in dem Gesundheitsnetz, einem Diskussionsforum, das alle im Gesundheitswesen tätigen Professionen zusammenführen möchte und regelmäßig tagt. Gerade für die Gemeinde Südheide mit 2 großen Betreuungseinrichtungen (Albert Schweitzer Familien Werk, Alsterdorfer Anstalten), mit 3 guten Einrichtungen für stationäre Pflege und einer qualifizierten ambulanten Pflege mit dem über 100 Jahre alten Krankenpflege-verein an der Spitze ist dieses Thema von besonderer Wichtigkeit und für die in diesem Bereich Arbeitenden, meistens Frauen, teilweise existentiell. Erfreulicherweise ist die ärztliche Versorgung mit niedergelassenen Ärzten/innen und dem MVZ auch in absehbarer Zukunft zumindest in Hermannsburg überdurchschnittlich gut.“
Der Minister wird ein einleitendes Referat halten. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion statt. Frau Wassmann vom Krankenpflege-verein wird dort die ambulante Pflege, Frau Gallus vom Wasser-schlösschen die stationäre Pflege und Dr. Harten Voss die Landärzte vertreten.

Die öffentliche Veranstaltung ist geplant als Information darüber, wie die Länder auf den bekannten Mangel an Pflegekräften und Landärzten reagieren wollen, wie die Ausbildung der Pflegefachkräfte in Zukunft vor sich gehen soll und wie es mit der Terminvergabestelle gelingen soll, zukünftig schneller Facharzttermine zu bekommen. Aber auch weitere Fragen zur Gesundheitspolitik wird der Minister gern beantworten.

Garg wurde 1966 in Freiburg/Breisgau geboren, studierte dort Volkswirtschaft und promovierte mit dem Thema: „Pflegebedürftigkeit als Gegenstand ökonomischer Sicherungspolitik – Finanz- und ordnungspolitische Aspekte einer gesetzlichen Absicherung des Pflegerisikos“. Er ist seit 2000 Abgeordneter im Schleswig-Holsteinischen Landtag und seit 2011 Landesvorsitzender der FDP Schleswig-Holstein. Seit dem 28.Juni 2017 ist er zweiter stellvertretender Ministerpräsident und – wie schon zu Zeiten des Ministerpräsidenten Carstensen – Landesminister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren.

Dr. Harten Voss, geboren 1943 in Schönberg (Mecklenburg), war von 1975 bis 2011 Facharzt für Allgemeinmedizin in Hermannsburg, ist Gründungsmitglied des FDP-Ortsverbandes, langjähriger Kommunalpolitiker und seit der Kommunalwahl vom 13.09.2016 wieder Mitglied der FDP- Kreistagsfraktion, wo er mit besonderem Fokus die Anliegen aus dem Nordkreis einbringt.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.