"Mit Mut und Vernunft" - FDP will Kommunalpolitik in der Gemeinde Südheide gestalten

Politik Von Redaktion | am Mo., 26.07.2021 - 16:39

SÜDHEIDE. Der FDP-Ortsverband in der Gemeinde Südheide zählt nun 26 Mitglieder und kann eigenen Angaben zufolge auf feste Unterstützer und Freunde bauen. Auch im Landkreis seien weitere Bürgerinnen und Bürger in die FDP eingetreten. So konnten auf dem Kreisparteitag am 21. April in Nienhagen für den neuen Kreistag allein 16 Kandidaten für den „Nordkreis“ (Wahlbereich IV: Stadt Bergen, Gemeinden Eschede, Faßberg, Südheide, gemeindefreier Bezirk Lohheide) aufgestellt werden. Heinrich Lange aus Hermannsburg tritt als Spitzenkandidat an.

„Gerne möchte ich im Kreistag mitwirken, um unseren Landkreis zukunftsfähig zu gestalten und unser tolles Wahlprogramm in die Tat umzusetzen“, so Lange. Ihm folgen aus dem Ortsverband Südheide neun weitere Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagswahl: Susanne Brand, Edmund Riggers, Juliane Mertens, Dr. Harten Voss, Ulf Werner, Hans-Jürgen Dralle, Dr. Jürgen Überall, Rouven Mertens und Peter Prüser. Die Vorsitzende Susanne Brand formuliert den Anspruch ihrer Freien Demokraten: „Wir wollen dem Nordkreis ordentlich Gewicht und Stimme im neuen Kreistag geben!“. Dafür wurde am 8. Juni auf dem Programmparteitag des Kreisverbandes in Altensalzkoth ein Wahlprogramm einhellig verabschiedet - mit dem Aufmacher „Trecker & Tablet - die Heide blüht online auf!

Natürlich wollen sich die Freien Demokraten weiterhin spürbar in die Gemeindepolitik einbringen. Für den Gemeinderat Südheide wurden zwölf Kandidatinnen und Kandidaten nominiert. An der Spitze steht hier Susanne Brand, gefolgt von Heinrich Lange, Hans-Jürgen Dralle, Edmund Riggers, Ulf Werner, Dr. Harten Voss, Heinfried Meyer, Juliane Mertens, Dr. Jürgen Überall, Rouven Mertens, Peter Prüser und Albert Rodewald. Auch hier zeigt sich nach Meinung der Liberalen "eine gute Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und frischen Köpfen".

Gleiches gelte für den Ortsrat Hermannsburg, für den neun Freie Demokraten antreten: Susanne Brand, Heinrich Lange, Erich Johannes, Ulf Werner, Edmund Riggers, Dr. Jürgen Überall, Juliane Mertens, Rouven Mertens und Peter Prüser. Mit dieser Personalkonstellation könne auch gewährleistet werden, dass die politische Arbeit vom Ortsrat bis zum Kreistag Hand in Hand gehe, so der Gemeindeverband. 

Die Richtschnur dafür bietet das kommunale Wahlprogramm des Ortsverbandes Südheide „Mit Mut und Vernunft in unsere Zukunft“: Zentrales Anliegen sind für die Freien Demokraten die Stärkung des ländlichen Raumes im Nordkreis, die Förderung der Wirtschaftskraft und der Erhalt touristischer Attraktivität der Region. Dabei setze man auf vernünftig abgeleitete Lösungen, die solide finanziert und langfristig getragen werden können. Dafür sind aus Sicht der Liberalen ein umfassendes Bildungs- und Kulturangebot, eine hohe Wohnqualität, ein breiter Zugang zu digitalen Netzwerken sowie geringe kommunale Abgaben und Steuern wichtige Voraussetzungen.

Der Gemeinde Südheide fehlt aus Sicht der FDP ein aktuelles und schlüssiges Strategiekonzept zu seiner eigenen kommunalen Entwicklung. Kernpunkte dieses Konzeptes sollen sein:
•    Ergänzung des Schulangebots durch einen berufsbildenden Zweig im Nordkreis,
•    Ausbau der touristischen Attraktivität unserer Kulturlandschaft,
•    Ausbau des „Gesundheitsstandorts Hermannsburg“,
•    Erstellen eines langfristigen Konzeptes zum Erhalt der kommunalen Straßen und Wege als Grundlage für die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung,
•    Untersuchen der Auswirkungen des Klimawandels auf die Südheide (Wasserwirtschaft, Forst- und Landwirtschaft, Überflutungsrisiken bei Starkregen, Energiesicherheit, Katastrophenschutz, Umweltschutz, Tourismus, …)
•    Vernunftbetonter Umgang mit den Grundwasservorräten,
•    Untersuchen und Nutzen der Geothermie und anderer regenerativer Energiequellen,
•    Ausbau der Beziehungen zwischen Hermannsburg und Unterlüß, um die Fusion für alle Bürgerinnen und Bürger mit mehr Leben zu füllen.
"Also: Es gibt viel zu tun und die Freien Demokraten wollen mitgestalten und nicht abwarten", so der Gemeindeverband abschließend.

Kandidatinnen und Kandidaten: https://suedheide.freie-demokraten.de/#connections
Wahlprogramm: https://suedheide.freie-demokraten.de/sites/default/files/2021-07/kommunales%20Wahlprogramm%20FDP%20S%C3%BCdheide%202021.pdf
Bürgerinnen und Bürger, die sich ebenfalls bei uns als Mitglieder oder Unterstützer engagieren wollen, sind herzlich zu den monatlichen Treffen an jedem ersten Dienstag ab 19 Uhr im Best Western Hotel „Heidehof“ in Hermannsburg .

Foto: von links nach rechts: Rouven Mertens, Juliane Mertens, Heinrich Lange, Susanne Brand, Ulf Werner, Heinfried Meyer, Dr. Harten Voss, Hans-Jürgen Dralle, Erich Johannes, Peter Prüser, Dr. Jürgen Überall, Albert Rodewald, Edmund Riggers.