CELLE. Das Kino achteinhalb zeigt bis Ende Februar folgende Filme:

Mittwoch, 24. Januar – 19.30 Uhr
Simpel

Freitag/Samstag, 26. Januar – 20:30 Uhr
Operation Duval – Das Geheimprotokoll

Mittwoch, 31. Januar – 20 Uhr:
Beuys (Dokumentarfilm)

Donnerstag, 1. Februar – 19.30 Uhr (Eintritt frei):
Free Lunch Society – Bedingungsloses Grundeinkommen  (Dokumentarfilm)

Freitag/Samstag, 2./3. Februar – 20:30 Uhr:
Meine schöne innere Sonne

Montag, 5. Februar – 19:00 Uhr (Eintritt frei):
Sein oder Nichtsein

Mittwoch, 6. Februar – 19:30 Uhr
Meine schöne innere Sonne

Freitag/Samstag, 9./10. Februar – 20.30 Uhr:
Aus dem Nichts

Dienstag, 13. Februar – 19:00 Uhr (Eintritt frei)
66 Kinos – (Dokumentarfilm über Programmkinos – Regisseur Philipp Hartmann zu Gast)

Mittwoch, 14. Februar – 19.30 Uhr
Aus dem Nichts

Freitag/Samstag, 16./17. Februar – 20:30 Uhr:
Eine bretonische Liebe

Mittwoch, 14. Februar – 19.30 Uhr
Eine bretonische Liebe

Freitag/Samstag, 23./24. Februar – 20:30 Uhr:
Loving Vincent

Montag, 26. Februar – 20 Uhr
Loving Vincent

Dienstag, 27. Februar – 19.30 Uhr (Eintritt frei)
Der lange Sommer der Theorie  (Regisseurin Irene von Alberti zu Gast)

Mittwoch, 28. Februar – 20 Uhr
Loving Vincent

Donnerstag, 22. März – 19.30 Uhr (Eintritt frei)
Das grüne Gold – Dokumentarfilm über Landraub

15./16. Dezember in KUNST & BÜHNE:
„Hilfe, die Herdmanns kommen“ – szenische Lesung mit Anke Engelsmann

Anfangszeiten: Freitag/Samstag immer 20.30 Uhr – wochtentags variierend.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.