CELLE. „Ferienzeit mit Spaß und Sicherheit“ – so hieß das Motto einer Ferienpassaktion des Celler Stadtteilmanagements Nord in der vergangenen Woche. Detlef Moors, Präventionsbeauftragter der Bundespolizeiinspektion Bremen, Isabell Karl vom Stadtteilmanagement Nord und Karsten Wiechmann als Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Celle gestalteten einen Aktionsnachmittag im Talweg des Celler Ortsteils Vorwerk.

Hintergrund waren die vielen Gefahrenmomente durch spielende Kinder auf den Bahngleisen und Probleme beim Überqueren der Mummenhofstraße auf dem Schulweg. Den Kindern wurden im Pavillon der Polizei verschiedene Situationen an Bahnstrecke und im Straßenverkehr mit Spielsachen aufgebaut, die sie zu bewerten hatten. Viele Kinder konnten die dargestellten Gefahren so gut benennen, dass sie mit Preisen nach Hause gehen konnten, die sie noch lange an die Situationen erinnern werden.

Das Kommen und Gehen vieler Kinder zeigte, dass sich die Aktion schnell herumsprach. Die Wartezeit konnten die Kinder mit alten und neuen Kinderspielen überbrücken, so dass die Warteschlange nie zu lang wurde. „Eine rundum gelungene Aktion“, so das Zitat vom Verkehrssicherheitsberater Karsten Wiechmann.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.