Festnahmen nach Drogenrazzia in Langlingen und Wardböhmem

Blaulicht + Verkehr Von Redaktion | am Di., 24.11.2020 - 11:07

WARDBÖHMEN/LANGLINGEN. Nach der Observation einer Rauschgiftübergabe nahm die Polizei Celle gestern fünf Beschuldigte fest und durchsuchte im Anschluss zehn Wohnungen in Stadt und Landkreis Celle. In Wardböhmen und in Langlingen stießen die ErmittlerInnen dabei auf Indoorplantagen mit insgesamt mehreren Tausend Marihuanapflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien

Die Polizei Celle und die Staatsanwaltschaft Celle führen seit August 2020 Ermittlungen gegen mehrere Tatverdächtige aus dem Raum Celle wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln sowie des illegalen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen.

"Dieser Ermittlungserfolg ist auch ein Signal, dass wir hier im Landkreis Celle konsequent gegen den Handel mit Betäubungsmitteln vorgehen", so Daniel Dahlke, Leiter des Zentralen Kriminaldienstes der PI Celle. Darüber hinaus beschlagnahmten die BeamtInnen u.a. mehrere Kilogramm bereits abgepacktes Marihuana, außerdem Kokain, Anabolika, Viagra, Zigaretten ohne Steuermarke, mehrere Tausend Euro mutmaßliches Dealgeld sowie weitere Beweismittel. Bei den fünf Festgenommenen handelt es sich um Männer im Alter zwischen 26 und 56 Jahren. Die Vorführung beim Amtsgericht Celle erfolgt heute im Verlauf des Tages. Die Ermittlungen dauern an.