*Aktualisiert* Feuer in einer Küche – eine Person verletzt

Polizei + Feuerwehr Von Extern | am Mi., 04.11.2020 - 13:32

CELLE. Heute um 10:33 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Celler Welfenallee alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es hatte in der Küche einer Wohnung gebrannt, das Feuer war bereits gelöscht. Ein 42 Jahre alter Bewohner hatte sich jedoch bei Löschmaßnahmen verletzt, musste durch den Rettungsdienst versorgt werden und kam dann mit Verbrennungen ins Krankenhaus. 

In der Küche hatte Öl in einem Kochtopf angefangen zu brennen. Als die Bewohnerin der Wohnung das Malheur bemerkte, rief sie ihren Ehegatten zu Hilfe. Um den brennenden Topf aus dem Haus zu schaffen, versuchte der Mann den Topf durch das Treppenhaus nach draußen zu tragen. Fatalerweise war der Topf viel zu heiß, so dass er ihn fallen ließ und sich selber mit dem siedenden Öl übergoss. Am Gebäude ist kein Schaden entstanden. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst des Landkreises Celle, die Polizei Celle und der Führungsdienst des Landkreises Celle als organisatorischer Leiter des Rettungsdienstes. 

Infos: FF Celle / Polizei