CELLE. Während in der Innenstadt die Läufer den 5-KM-Lauf absolvierten. wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache um 11:59 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in die Bredenstraße Ecke Heese alarmiert.

Nach ersten Erkenntnissen war ein Fahrzeug frontal in die Beifahrerseite eines anderen PKW gefahren. Der seitlich getroffene PKW wurde mit der Fahrerseite gegen einen Laternenpfosten, Stromverteilerkasten und Zaun gedrückt. Der Fahrer war eingeschlossen und konnte sein Auto nicht selbstständig verlassen. Insgesamt waren sechs Personen beteiligt, hiervon vier Kinder. Sie wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr betreuten vor Ort einen Hund, der ebenfalls in einem Auto war.

Mit hydraulisches Rettungsgerät befreite die Feuerwehr den Eingschlossenen in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst. Weitere Informationen, auch zur Unfallursache, liegen noch nicht vor.

Foto/Info: FF Celle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.