Feuerwehr Hambühren erhält Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz

Politik Von Extern | am Di., 25.05.2021 - 17:10

BERLIN/HAMBÜHREN. Die Feuerwehr Hambühren erhält ein neues Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF-KatS) des Bundes. "Das Fahrzeug wird bereits in der kommenden Woche vom Land übernommen und dann später der Feuerwehr übergeben“, teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Celle-Uelzen, Henning Otte, mit.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um von der Firma Rosenbauer aufgebautes Allradfahrzeug auf Mercedesbasis. Mit an Bord sind 1000 Liter Löschwasser. „Mit der Ergänzung des Katastrophenschutzes der Länder mit Fahrzeugen, Ausstattung und Gerät in den Aufgabenbereichen Brandschutz, ABC-Schutz, Sanitätswesen und Betreuung erfüllt der Bund seine gesetzliche Aufgabe nach § 13 Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz (ZSKG)", erläutert Otte. Die Zuteilung der Fahrzeuge vor Ort erfolgt über das Land Niedersachsen. Der zuständige Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Innenausschusses des Niedersächsischen Landtags, Thomas Adasch MdL (CDU): „Ich freue mich, dass es gelungen ist, dass das Fahrzeug für die Feuerwehr in Hambühren vorgesehen ist!“

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) treibe die Beschaffung weiterer nach Ausstattungskonzept vorgesehener Fahrzeuge mit Ausstattung und Gerät zügig voran. Diese werden dann gleichmäßig auf die Länder verteilt. x„Ich wünsche der Feuerwehr Hambühren mit dem neuen Fahrzeug allseits gute Fahrt und dass die Feuerwehrkameraden von den Einsätzen immer gesund nach Hause kommen", so Henning Otte abschließend.