Feuerwehr und DLRG retten verletzten Schwan

Polizei + Feuerwehr Von Redaktion | am So., 07.06.2020 - 11:14

LANGLINGEN.  Heute um 8:10 Uhr wurde die Feuerwehr Langlingen an die Aller im Bereich „Im Balken“ alarmiert. Anwohner hatten beim Spaziergang mit ihrem Hund einen verletzten Schwan auf der Aller treiben sehen und daraufhin den Notruf gewählt. Wir meldeten in unserer App sowie den Facebook- und Twitter-Kanälen

Eingewiesen durch die Meldenden konnten die alarmierten Einsatzkräfte kurze Zeit später den Schwan auf der Aller ausfindig machen. Da dieser nicht mit eigenen Mittel gerettet werden konnte, entschied sich der Einsatzleiter, die DLRG zu alarmieren. Die hinzugerufenen Kräfte gingen mit ihrem Boot an der Langlinger Schleuse zu Wasser und fuhren von dort aus etwa zwei Kilometer flußaufwärts zur Einsatzstelle. Mit einer Decke konnte der geschwächte Schwan anschließend gefangen und an Land verbracht werden. Hier kümmerte sich eine Mitarbeiterin des Celler Tierheims um das Tier. Da sich der Vogel in einer Angelschnur verfangen hatte, wurde diese vorsichtig mit einer Nagelschere entfernt. Aufgrund der Verletzungen kam der Vogel ins Tierheim zur weiteren Behandlung. 

Infos/Fotos: Marcel Neumann