CELLE. Wer sind die Frauen, die für den Krieg des „Islamischen Staats“ alles hinter sich abgebrochen haben? Was hat sie bewegt, zum Islam überzutreten und sich zu radikalisieren? Das Thema schien schon in den Hintergrund getreten zu sein, inzwischen aber brandet es neu auf in der Diskussion um die Rückführung der gefangenen IS-Kämpferinnen und -Kämpfer in kurdischem Gewahrsam. Dazu zeigt die Kirchengemeinde Klein Hehlen am Mittwoch, 20. März 2019 um 19:30 Uhr im Gemeindehaus Bonifatiusstraße 13 einen französischen Spielfilm (dessen Titel  aus rechtlichen Gründen hier nicht genannt werden darf). Eintritt frei.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.