CELLE. Am Donnerstag, den 17. Mai, 19.30 Uhr, zeigt das Bündnis für einen gerechten Welthandel im Celler Kino achteinhalb den Film „Tomorrow’s Power“.

Diese Dokumentatuion von Amy Miller zeigt drei Bewegungen, die die bestehenden Energie- und Machtstrukturen herausfordern. In der von Krieg zerrüttete ölreiche Provinz Arauca in Kolumbien versuchen Menschen von unten herauf einen Friedensprozess eingeleitet und dabei solidarische Wirtschaftsstrukturen aufzubauen. In Deutschland wollen die Aktivist*innen von Ende Gelände die Regierung dazu bewegen, endgültig die Förderung und Verbrennung von Braunkohle einzustellen. In Gaza bekämpft die Initiative EmpowerGAZA die Stromausfälle im Krankenhaus mit Hilfe von Solaranlagen. Der kanadische Film lief weltweit auf vielen Festivals.

Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.