OLDENDORF. Zum letzten Mal zeigt der NABU Hermannsburg/Faßberg am Sonntag, dem 30. Juli, die Ausstellung „Gartenträume – Lebensräume“. Mit ihren Fotos, größtenteils aus dem eigenen Garten, zeigt Ingrid Schott-Ewert, wie ein bisschen mehr Natur im Garten vielen Tieren einen Lebensraum bietet, in einem Garten, der nicht überpflegt ist sondern lebt.

Im Haus der Natur in Oldendorf am Weg nach Beutzen, mit der Dauerausstellung über den heimischen Bereich, geöffnet sonntags von 14 bis 17 Uhr. – Eintritt frei.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.