FEUERSCHÜTZENBOSTEL. Die Örtzebrücke bei Feuerschützenbostel ist aus Sicherheitsgründen schon länger für den KFZ-Verkehr gesperrt und bedarf dringend einer Erneuerung. Vor Kurzem hat die Stadt Bergen einen Zuwendungsbescheid über 183.000 Euro zur Förderung für die Erneuerung der Brücke im Rahmen des LEADER-Programms erhalten, was einer Förderquote von 60 Prozent entspricht. Die Gesamtkosten für die Brückenerneuerung werden auf 305.000 Euro geschätzt. Ein Hinweisschild vor Ort wird auf die finanzielle Unterstützung hinweisen.

Derzeit ist die Brücke nur für Fußgänger und Fahrradfahrer benutzbar. Während der künftigen Bauphase wird der Bereich der Brückenbaustelle voll gesperrt. Über die genauen Termine wird die Stadt Bergen rechtzeitig informieren. Die neue Brücke wird einspurig und mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 16 Tonnen befahrbar sein. Zurzeit erfolgt die technische Bearbeitung vor der Bauphase, zum Beispiel sind dafür Abstimmungen mit der unteren Wasserbehörde des Landkreises Celle erforderlich.

LEADER ist ein Förderansatz der Europäischen Union, der die Entwicklung von ländlichen Gebieten unterstützt. Die Stadt Bergen gehört neben Wietzendorf, der Gemeinde Südheide, Faßberg und Munster zur LEADER-Region Oberes Örtzetal. Der Region stehen insgesamt 2,4 Millionen Euro an Mitteln zur Verfügung, um Projekte im Zeitraum 2014 bis 2020 umsetzen zu können.

Frank Bührmann vom Fachbereich Bauen und Umwelt vor der Örtzebrücke. Foto: Katharina Hoopmann

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.