WATHLINGEN/NIENHAGEN. Vor drei Jahren kamen die ersten Geflüchteten in die Samtgemeinden Flotwedel und Wathlingen. Gemeinsam mit den hauptamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Sozialämter begann das „KESS-Team Asyl“, die ersten Schritte der neuen Mitbürger zu begleiten und Begegnungsangebote zu organisieren. Unterstützt wurden sie von Anfang an durch Ehrenamtliche, so genannte „Botschafter“, die mit großem Engagement dabei halfen, den „deutschen Alltag“ zu meistern. KESS (Kinder, Eltern, Singles, Senioren) ist als Mehrgenerationenhaus und Familienzentrum in Wathlingen und Nienhagen ansässig.

„Vieles ist seitdem geschehen. Die Neubürger sind gut angekommen: Einkaufen, Busfahren und auch der Besuch von Deutschkursen in Celle wurden zur Routine. Aktuell absolvieren einige Praktika, um im Arbeitsmarkt Fuß zu fassen und ihre Deutschkenntnisse im Alltag zu testen“, so die KESS-Mitarbeiter. Das KESS-Team „Integration“ unterstütze dabei durch das Erstellen von Bewerbungsunterlagen. Doch oft sei auch der arbeitsrechtliche Hintergrund den Geflüchteten beim Abschluss von Verträgen nicht bekannt:

Wie werden Arbeits- und Pausenzeiten geregelt?
Wann darf ich Urlaub nehmen?
Welche Rechte und Pflichten habe ich?

Deshalb startet die KESS Akademie jetzt mit ihrer neuen Fortbildungsreihe: „Wie funktioniert Deutschland?“, die auch für junge Menschen interessant sein könnte, die den Start ins Berufsleben planen. Als erstes steht das Thema „Arbeitsrecht“ auf der Agenda, Referentin und Gesprächspartnerin ist die Juristin Anne Ilse Otte. Weitere Themen in den Bereichen Versicherung, Jugendschutz, Gesundheit etc. sind in Planung. Sie werden jeweils einmal in Nienhagen und einmal in Wienhausen angeboten.

Start ist am Donnerstag, den 08. Juni 2017 von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr im
Mehrgenerationenhaus KESS Nienhagen, Herzogin-Agnes-Platz 1 und am

Donnerstag, den 15. Juni 2017 von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr
im KESS Wienhausen, Hofstr. 5.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.