CELLE. Karl-Heinz Knop stellt seit Montag Fotos unter dem Motto: „NaturBlicke – eine fotografische Auswahl“ im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Celle aus. Der 1952 geborene Hobbyfotograf beschäftigt sich seit ca. sieben Jahren ernsthaft mit der Fotografie, vorher war er – so bezeichnet er sich selbst – ein „Dauerknipser“.

Seine Objekte sind grundsätzlich sehr vielseitig. Einsame und „verloren gegangene Orte“ (Lost Places), Großaufnahmen von Insekten, Pilzen, Pflanzen, Panoramen von Landschaft und Natur, sowie Architektur. Nicht zu kurz kommen natürlich Menschen (auf Hochzeiten, Festen, Menschen in der Stadt) und auch Dinge, die im Alltäglichen oft übersehen oder kaum beachtet werden. Interessante Motive findet Karl-Heinz Knop auf seinen Reisen nach Dänemark, Skandinavien, in ganz Deutschland, Polen, Litauen oder in auch in Australien und Singapur. Im MVZ ist eine Auswahl von Bildern zu sehen, die auf die Situation in der onkologischen Abteilung abgestimmt ist.

Der in Winsen/ Aller wohnende Fotograf hat schon mehrfach ausgestellt, so u.a. im Badeland Celle, Hotel Schaper Celle, CMS Celle Bremer Weg, CMS Vechelde. Derzeitig läuft parallel im felto-Soltau eine Gemeinschaftsausstellung mit den „Pixelfreunden Soltau“ zum Thema Street-Fotografie und im MVZ Hermannsburg sind Fotos zum Thema „…und Wasser“ zu sehen.

Die Ausstellung ist für Patienten und Interessierte zu den Öffnungszeiten des MVZ bis Ende Mai zu besichtigen. Die Fotos können käuflich erworben werden. Visitenkarten des Fotografen sind im MVZ ausgelegt.

Einen Eindruck von den Bildern kann man sich vorab unter www.fotocommunity.de/fotograf/carloc5/2021489 machen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.