DIESTEN. Vor kurzem fand in “Dat lecker Landhuus” die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Diesten statt, zu der Till Oelrichs als Ortsbrandmeister eingeladen hatte. Zu Beginn begrüßte der Ortsbrandmeister die Riege der Kameraden der Einsatzabteilung, die Kameraden der Altersabteilung, den stellvertretenden Stadtbrandmeister André Sonntag, den Kreisbrandmeister Volker Prüsse, den Vertreter der Stadt Bergen Frank Heins, den Ortsbürgermeister und aktiven Kameraden, Heinrich Penshorn, Michael Heins von der Polizei Bergen, sowie die zahlreich erschienenen fördernden Mitglieder. Ebenfalls begrüßte der Ortsbrandmeister ganz besonders den Ehrenortsbrandmeister Friedrich Behrens jun.

Am Anfang seines letzten Jahresberichtes als Ortsbrandmeister verlas Till Oelrichs die Aktivitäten der Feuerwehr Diesten, an denen die Kameraden der Einsatzabteilung, die Kameraden der Altersabteilung und die fördernden Mitglieder beteiligt waren. Besonders zu erwähnen war hier die Ausrichtung des Kirchspielgrillens im vergangenen Herbst.

Anschließend gab er den Anwesenden noch einen kurzen Überblick über weitere Veranstaltungen der Wehr im Jahre 2016, unter anderem die Teilnahme an diversen Leistungsmärschen und Feuerwehrfesten der benachbarten Wehren in Beckedorf und Oldendorf.

Er berichtete, dass die Ortsfeuerwehr Diesten im Jahr 2016 lediglich einmal zu einer Übung alarmiert wurde. Der Mitgliederbestand auf Seiten der aktiven Männer und Frauen, betrug bei am Ende des Jahres 32, bei einem Durchschnittsalter von 38,5 Jahren. Die Altersabteilung hat im Moment einen Mitgliederbestand von 16 Kameraden und 50 fördernden Mitgliedern, so Till Oelrichs in seinem Bericht. Zum Schluss seines letzten Jahresberichtes bedankte sich Oelrichs außerordentlich bei allen Kammeraden der Ortsfeuerwehr Diesten für die sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung in den letzten Jahren.

Till Oelrichs hatte die Wehr zuerst als stellvertretender Ortsbrandmeister und in den vergangenen Jahren als Ortsbrandmeister geführt. Aufgrund eines Wohnortswechsel, traf er im vergangenen Jahr mit dem Ortskommando den Entschluss, sein Amt als Ortsbrandmeister vorzeitig zu Verfügung zu stellen. Im Anschluss an seinen Jahresbericht, folgte die Wahl zu einem neuen Ortsbrandmeister für die Wehr. Der jetzige Stellvertreter Frank Lindhorst wurde einstimmig zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Zum neuen Stellvertreter wurde, ebenfalls einstimmig, Oliver Meyerhof durch die anwesenden, aktiven Mitglieder gewählt.

Jan-Peter Hinrichs übernimmt zukünftig im Ortskommando die Aufgabe des Gerätewartes und Johannes Weseloh den Posten des Zeugwartes.

Nun folgte der Bericht des stellvertretenden Stadtbrandmeisters André Sonntag. Dieser berichtete über die insgesamt 130 Einsatzalarmierungen, die im Stadtgebiet Bergen für die Ortsfeuerwehren 2016 anfielen. Außerdem gab er noch einige Termine und Neuanschaffungen im Stadtgebiet der Ortsfeuerwehren bekannt. Am 31.12.2016 hatte die Freiwillige Feuerwehr Stadt Bergen 526 aktive Mitglieder davon 35 Frauen. Den Altersabteilungen gehören 158 Kameraden an. Die 4 Jugendfeuerwehren haben 72 Mitglieder, davon 13 Mädchen. Die 2 Kinderfeuerwehren in Eversen und Wohlde/Bergen haben derzeit insgesamt 55 Kinder. Zum Abschluss seines ausführlichen Jahresberichtes, gab er noch einige herausragende Ehrungen bekannt, die im vergangenen Jahr im Bereich der Stadt Bergen stattgefunden haben.

Im Anschluss gab der Kreisbrandmeister Volker Prüsse einen ebenfalls ausführlichen Bericht über Einsatzzahlen, Aktivitäten und Neuerungen auf Landkreisebene bekannt. Im Landkreis Celle mussten im Jahr 2016 rund 950 Einsätze bei den 12 Gemeindefeuerwehren abgearbeitet werden. Zurzeit gibt es im Landkreis Celle 74 Ortsfeuerwehren mit 3170 Mitgliedern. Abschließend berichtete er von der Kinder- und Jugendarbeit bei den Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Celle, vom anstehenden Kreisfeuerwehrtag im September dieses Jahres in Lachendorf sowie über die zwei Großfeuer im vergangenen Jahr in Celle und Eschede.

Patrizia Lindhorst und Mareike Rabe wurden, nach erfolgreichem Abschluss der Truppmann Ausbildung im vergangenen Jahr, durch den Ortsbrandmeister zu Feuerwehrfrauen ernannt.

Jan-Peter Hinrichs und Cord Penshorn erhielten eine Beförderung durch den scheidenden Ortsbrandmeister Till Oelrichs. Beide Kameraden der Einsatzabteilung sind ab sofort Hauptfeuerwehrmänner. Jörn Falkowski wurde abschließend noch beim Tagesordnungspunkt Beförderungen, zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert.

Maik Oehus erhielt eine Auszeichnung für 25 Jahre Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr Diesten durch den Kreisbrandmeister.

Der neue Ortsbrandmeister Frank Bobby Lindhorst wurde für seine Verdienste bei der Freiwilligen Feuerwehr Diesten zum Schluss unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen mit der Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes Celle geehrt und ausgezeichnet.

Bevor Till Oelrichs ein letztes Mal die Versammlung beendete, gab es noch die Grußworte und Berichte seitens der Stadtverwaltung und Polizei, überbracht durch Frank Heins und Markus Heins.

Till Oelrichs der nun insgesamt 11 Jahre die Geschicke der Ortswehr zuerst als Stellvertreter und später als Ortsbrandmeister leitete, geht der Freiwilligen Feuerwehr nicht verloren. Er wird zukünftig sein außerordentliches Feuerwehrfachwissen in die benachbarte und befreundete Ortswehr nach Eversen mitnehmen und dort in der Einsatzabteilung anwenden.

Geehrte und Beförderte (von links): Volker Prüsse, Frank Heins, André Sonntag, Maik Oehus, Jan-Peter Hinrichs, Jörn Falkowski, Johannes Weseloh, Cord Penshorn, Patrizia Lindhorst, Frank Lindhorst, Mareike Rabe, Till Oelrichs und Oliver Meyerhof.

Geehrte und Beförderte (von links): Volker Prüsse, Frank Heins, André Sonntag, Maik Oehus, Jan-Peter Hinrichs, Jörn Falkowski, Johannes Weseloh, Cord Penshorn, Patrizia Lindhorst, Frank Lindhorst, Mareike Rabe, Till Oelrichs und Oliver Meyerhof.

Text und Fotos: Tobias Laux

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.