Französischer General besuchte Grundschule und Kita in Müden/Örtze

Von Redaktion | am Fr., 04.03.2016 - 18:22

FASSBERG. Anfang März besuchte der Kommandeur der französischen Heeresfliegerschule in Le Cannet des Maures in Südfrankreich, Général de Brigade (Brigadegeneral) Thierry Le Pichon, die Deutsch-Französische Ausbildungseinrichtung TIGER (DFAT) in Faßberg. Begrüßt wurde der französische General durch den Kommandeur der DFAT, Oberstleutnant Rüdiger Eckert. Le Pichon nutzte seinen Besuch in der Heide auch, um gemeinsam mit dem Bürgermeister der Gemeinde Faßberg, Frank Bröhl, die Grundschule in Müden/Örtze zu besuchen.



An dieser Grundschule werden die Kinder der französischen Soldaten unterrichtet. General Le Pichon nahm sich viel Zeit, um mit den deutschen und französischen Lehrkräften sowie den Erzieherinnen der deutsch-französischen Kindertagesstätte, kurz Kita, und den vielen Kindern zu sprechen. „Ich bin sehr erfreut über die tolle Integration der französischen Schülerinnen und Schüler in die Grundschule und in die Kita hier in Müden. Ebenso ist die Einbindung der französischen Familien in das Gemeindeleben ein Erfolgsmodell. Ich wünsche dieser nunmehr dreizehnjährigen Kooperation weiterhin eine gute Zukunft“, sagte Le Pichon.

Französischen Soldaten sind ein fester Bestandteil des Fliegerhorstes

Neben den zivilen Aspekten seines Besuches überzeugt sich General Le Pichon auch von der Qualität und Leistungsfähigkeit der technischen Ausbildung der deutschen und französischen Hubschraubermechaniker an der DFAT. General Le Pichon unterstrich die Effizienz dieser binationalen Technikerausbildung für den Kampfhubschrauber TIGER. „Ich bin von der Intensität der deutsch-französischen Kooperation im dienstlichen wie auch im alltäglichen Leben begeistert. Die französischen Soldatinnen und Soldaten sind mittlerweile ein fester Bestandteil des täglichen Miteinanders in der DFAT und auf dem Fliegerhorst“, so der General abschließend.
Text: Rüdiger Eckert
Fotos: David Simon