Freisprechung in der Ausbildungswerkstatt der Luftwaffe

Gesellschaft Von Extern | am Do., 11.03.2021 - 17:40

FASSBERG. Seine erste Freisprechung der Auszubildenden der Ausbildungswerkstatt der Luftwaffe hätte sich der neue Kommandeur der Abteilung Nord des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe (TAusbZLw), Oberst Andreas Böge, für sich, aber besonders für die Prüflinge sicher anders gewünscht. Doch leider lässt die aktuelle Situation rund um das Pandemiegeschehen eine solche Feier nicht zu. So fand die Zeugnisübergabe der zwanzig Freizusprechenden nur im kleinsten Rahmen statt.

Im Kreise der Ausbildungsleitung erhielten sie ihre Facharbeiterbriefe zum Fluggerätmechaniker / Fluggerätmechanikerin Fachrichtung Triebwerktechnik. Zudem haben vier Absolventen erfolgreich am Erasmus+-Projekt teilgenommen und auch den Europass-Mobilitätsnachweis erhalten. „Es ist uns und vor allem Ihnen trotz der Pandemie gelungen, dass Sie heute Ihren Abschluss bekommen. Spätestens jetzt beginnt Ihr zweiter Lebensabschnitt – in einer sehr guten Ausgangsposition: Sie sind jetzt Facharbeiter“, gab Oberst Böge den JungfacharbeiterInnen mit auf den Weg und freute sich umso mehr, dass sich zwei Drittel der freigesprochenen Auszubildenden für eine zivile oder militärische Karriere bei der Bundeswehr entschieden haben.
 

...