CELLE. Heute gegen 16 Uhr drehten Pferde einer Rundfahrtkutsche durch, rammten zunächst ein Auto und kamen dann am Südwall zum Stehen. Wir berichteten in unserer Facebook-Ausgabe.

Als der Kutscher am Einstieg bei Karstadt die Bremskeile entfernte, sind die Pferde plötzlich durchgegangen. Auf der Fahrt rammte die führerlose Kutsche auf dem Großen Plan einen fahrenden VW und nahm Kurs Richtung Westcellertorstraße. Dort wird derzeit der gesamte Verkehr aufgrund der Sperrung am Schloss durchgeleitet.

Während viele Passanten zur Seite sprangen, hatte eine Frau den Mut, sprang auf eines der Pferde und brachte gemeinsam mit der Touristin aus Schleswig-Holstein das Gespann bei Dettmer + Müller zum Stehen.

Am Ende musste die Feuerwehr ran. Da die Gefahr bestand, dass beim Zurücksetzten der Kutsche Teile des Glasdaches herabfallen, wurden durch die Einsatzkräfte zunächst beschädigte Glasplatten des Daches entfernt. Im Anschluss wurde die Kutsche vorsichtig zurückgeschoben.

Warum die Pferde ausbüxten, ist bisher nicht geklärt. Sie seien bei der „Spritztour“ nicht verletzt worden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.