CELLE. Am Samstag, dem 16. Dezember, um 11.30 Uhr, bietet sich für eine begrenzte Teilnehmerzahl die einmalige Gelegenheit, einen Blick in das Depot der Eberhard Schlotter Stiftung zu werfen. Hinter der unauffälligen Tür des Hauses Kanzleistr. 13 verbirgt sich ein großes Kunstdepot, von dessen Existenz nur Wenige wissen. Hunderte von Gemälden und Tausende Grafiken des niedersächsischen Künstlers werden hier gelagert, wissenschaftlich bearbeitet und für Ausstellungen vorbereitet.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung werden den Besuchern die Arbeit der Stiftung und deren Bedeutung für Celle erklären, Originale aus den Schubladen ziehen und erläutern, was mit den hier gelagerten Schätzen geschieht, bevor sie in einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Der Treffpunkt für die Führung ist das Foyer des Bomann-Museums. Die Führung ist kostenlos, Anmeldung (Tel 05141-12 45 31) ist unbedingt erforderlich.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.