Führungswechsel bei der Ortsfeuerwehr Ahnsbeck

Gesellschaft Von Extern | am Di., 30.03.2021 - 16:02

AHNSBECK. Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahnsbeck konnte Ortsbrandmeister Marco Preuß 39 aktive Kameraden sowie Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke und Frau Burmeister von der Verwaltung der Samtgemeinde und den Gemeindebrandmeister Michael Haming mit seinem Stellvertreter Karsten Strothmann im Ahnsbecker Feuerwehrhaus zur  begrüßen. Bedingt durch die aktuelle Pandemiesituation durften in diesem Jahr nur die Kameraden der Einsatzabteilung an der Versammlung teilnehmen. Der  Ablauf wurde deutlich gekürzt und auch auf einen gemeinsamen Imbiss wurde verzichtet.

Nach zwölf Jahren im Amt hielt Marco Preuß seinen letzten Jahresrückblick: Die Ortswehr Ahnsbeck hat aktuell 268 Mitglieder, davon 43 in der Einsatzabteilung und zwölf Jugendliche in der Jugendfeuerwehr. Ausbildungsdienste konnten durch die verschiedenen Lockdowns nur eingeschränkt durchgeführt werden. Auch die traditionellen Veranstaltungen wie der Spieleabend, der Preisskat oder der Nikolaustreff mussten aufgrund der Pandemie ausfallen. Dennoch sei die Zeit durch die Kameraden genutzt worden, um notwendig gewordene Umbauten an den Fahrzeugen und am Feuerwehrhaus durchzuführen.

In 2020 wurde die Ortswehr zu insgesamt acht Einsätzen alarmiert, von denen stets alle Kameraden unfallfrei und gesund wieder zurückgekehrt sind. Besonders zu erwähnen waren laut Preuß hier der Brand des Baushops Klemz in Lachendorf, bei dem die Ahnsbecker Kameraden mit dem Löschgruppenfahrzeug und dem Einsatzleitwagen unterstützten.

Marco Preuß bedankte sich abschließend bei allen Kameraden der eigenen und der Nachbarwehren für die gute Zusammenarbeit.
Nach Ablauf der mittlerweile zweiten Amtszeit als Ortsbrandmeister sei es für ihn an der Zeit, die Geschicke der Ortswehr in jüngere Hände abzugeben. Er bedankte sich bei den Kameraden, die ihn und das Ortskommando in den vergangenen zwölf Jahren immer tatkräftig unterstützt haben und wünscht seinem Nachfolger und dem neu zusammengestellten Kommando für die Zukunft alles Gute. 

Nach dem Bericht des Kassenwartes folgten die Wahlen. Zum neuen Ortsbrandmeister wurde Timo Koch gewählt. Als stellvertretender Ortsbrandmeister steht ihm künftig Florian Schulze zur Seite. Gruppenführer Hendrik Lindmüller und Gerätewart Mark Geffers wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zum stellvertretenden Gruppenführer wählte die Versammlung Christopher Schöpp. Zum neuen Jugendwart wurde Patrick Ritter gewählt.

Mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen für 40-jährige aktive Dienstzeit wurde Andreas Hägerling ausgezeichnet. Hendrik Lindmüller und Florian Schulze erhielten das Abzeichen für 25-jährige Dienstzeit. Sascha Hanne wurde vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister befördert. Nach den Ehrungen schloss Marco Preuß seine letzte und sicherlich ungewöhnlichste Jahreshauptversammlung mit einem dreifachen „Gut Wehr“.

Text: Florian Schulze
 

...