Fünfter Platz für Sebastian Wendt bei den Deutschen Meisterschaften

Weitere Von Extern | am Do., 30.01.2020 - 15:07

STUTTGART. Sebastian Wendt startete am vergangenen Samstag bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen in Stuttgart in der Gewichtsklasse über 100 kg.

Im Auftaktkampf musste sich Wendt frühzeitig dem späteren Sieger des Turniers und Deutschen Meister Erik Abramov aus Potsdam geschlagen geben. Aufgrund des Poolsiegs durch Abramov, bekam Sebastian allerdings die Chance das Turnier in der Trostrunde fortzusetzen. Diese nutzte er und gewann die Kämpfe gegen Jan-Luca Schatten aus Leverkusen und Anatolie Kirsch aus Hannover vorzeitig mit Haltegriff.

Damit stand Wendt im Kampf um Platz drei. In diesem traf er auf den jungen Athleten Losseni Kone aus Hamburg. In einem starken Auftakt des Kampfes sorgte Sebastian durch einen aktiven Kampfstil dafür, dass sein Gegner zwei Bestrafungen für Passivität erhielt. Eine dritte Bestrafung für Kone hätte den direkten Sieg für Sebastian bedeutet. Leider konnte Kone den Kampf zum Ende hin zu seinen Gunsten wenden, eine kurze Unachtsamkeit seitens Sebastian, erlaubte es Kone, ihn einen vollen Punkt zu werfen. Somit ging der Kampf für Sebastian verloren und es folgte ein undankbarer fünfter Platz. 

Aufgrund seiner sehr guten Erfolge der vergangenen Jahre wurde Wendt auch in 2020 für die EUSA Games (Europameisterschaften der Studenten) in Belgrad nominiert.