Fuhserandweg gesperrt – Hochwassergefahr bleibt im Rahmen

Von Redaktion | am Di., 23.02.2016 - 18:21

CELLE. Aufgrund der Regenfälle in den vergangenen Tagen musste der Fuhserandweg von der Trüllerstraße bis zur Königswiese sowie von der Tätzestraße bis zur Hannoverschen Straße wegen Hochwassers gesperrt werden.

Generell sind die Niederschlagsmengen im Raum Celle aber in einem überschaubaren Rahmen geblieben. Da die Böden jedoch bereits stark gesättigt waren, ist das Wasser zu großen Teilen abgeflossen. Als Folge sind die Pegelstände in unseren Flüssen zunächst sehr schnell angestiegen. Nach einschlägigen Vorhersagen sind in den nächsten Tagen allenfalls geringe Niederschläge zu erwarten.

So werden die Pegel an der Lachte weiter fallen und an der Fuhse nur noch geringfügig ansteigen. Im Harz und insbesondere im Harzvorland hat es wesentlich stärker geregnet. Wegen des größeren Einzugsgebietes der Aller wird ihr Pegel in den nächsten Stunden ebenfalls noch leicht ansteigen. Nennenswerte Schäden sind aber auch hier nicht zu erwarten.