CELLE. Am Sonntag hatten die A-Mädchen des MTV Eintracht Celle beim Pokal-Heimspieltag ihre fünf Gruppengegner aus Hannover, Hildesheim, Braunschweig und Göttingen zu Gast. Nach dem erfolgreichen Vorbereitungsturnier und intensivem Training in den vergangenen Wochen ging die Mannschaft mit viel Selbstvertrauen in das erste Spiel gegen Eintracht Braunschweig.

Konzentriert erarbeiteten sich die Mädchen die ersten Torchancen und erzielten innerhalb von 5 Minuten in der ersten Halbzeit drei Treffer. Die Brauschweiger Mädels versuchten in der zweiten Halbzeit alles, jedoch kamen sie selten in die Nähe des Celler Tores. Die Celler Mädchen hielten den 3:0 Sieg souverän bis zum Ende fest.

Während die anderen Partien liefen, wurde mit dem Trainerduo das Spiel analysiert und mögliche Spiel- und Passkombinationen für den kommenden Gegner abgesprochen. Ein weiterer Sieg sollte her und die Mädels gingen hochmotiviert von Minute 1 ans Werk. Es folgte ein Eckenfeuerwerk für Celle.  Von insgesamt sieben Ecken in kurzer Folge wurden sagenhafte sechs Ecken verwandelt. Aus dem weiteren Spiel heraus konnte das Publikum sechs weitere Treffer bewundern, so dass das Celler Team mit einem grandiosen 12:0 vom Platz ging.

Text: Jana Holstein

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.