FASSBERG. Um für die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen und zur Mahnung für den Frieden, lädt die Gemeinde Faßberg ein zu Gedenkfeiern am Sonntag, den 18. November 2018. Traditionell finden die Festlichkeiten zum Volkstrauertag sowohl in Müden (Örtze) als auch in Faßberg statt.

Müden:
10:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken der Opfer von Krieg und Terror in der St Laurentius Kirche Müden / Örtze
11:00 Uhr Gedenkfeier am Ehrenmal an der Kirche mit Posaunenchor Müden und dem Männerchor Müden-Faßberg sowie dem Klassikchor Cantamus;
anschließend Gedenken der Kriegsopfer auf dem „Alten Friedhof“

Faßberg:
11:00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken der Opfer von Krieg und Terror in der Michaelkirche in Faßberg, anschließend gemeinsamer Gang zum Ehrenmal an der Großen Horststraße
ca. 12:00 Uhr Gedenkfeier am Ehrenmal mit Posaunenchor Müden und dem Männerchor Müden-Faßberg sowie dem Klassikchor Cantamus.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.