WIETZE. Am Samstag, den 08.07.2017 startet um 10.00 Uhr in Wieckenberg vor der Stechinelli-Kapelle die geführte Radtour auf Postmeisters Stechinellis Spuren. Die Teilnehmer tauchen ein in die Zeit der Postkutschen, Postillione und Postpferde, sie erfahren mehr über den großen Mann mit dem kleinen Hut. Sie lassen  sich von der aufregenden Lebensgeschichte des italienischen General-Erbpostmeisters Stechinelli überraschen und lernen  einige seiner stattlichen Güter, wie die Stechinelli-Kapelle und das angrenzende Gut in Wieckenberg kennen. Sie hören etwas über die  Pferdewechselstation in Wolthausen und schaurige Geschichten zur Heideschänke und Wassermühle an der Oertze…

Die Postmeister-Route wurde 2014 neu ausgewiesen und führt in seiner gesamten Länge von rund 165 km durch die Südheide bis nach Bispingen. Bei dieser Tour radeln Sie auf südlichen Teil-Etappen zwischen Wieckenberg, Wietze, Winsen und Wolthausen

Die versierte Gästeführerin Dr. Sabine Sattler-Kosinowski erwartet die Teilnehmer an der Stechinelli-Kapelle in Wieckenberg zu der rund sechsstündigen kurzweiligen Radtour (insg. 40 km). Unterwegs besteht die Möglichkeit zur Einkehr (nicht im Preis enthalten). Eigene Räder und eventuell eigener Proviant sind mitzubringen. Anmeldungen unter Tel. 05164 8576. Kosten 10,-€/pro Person, Kinder (7 -12 Jahre) 5,-€

Weiterer Termin 2017: Samstag, 29. Juli
Dauer: 10:00 – 16:00 Uhr (ca. 40 km)
Treffpunkt: vor der Stechinelli-Kapelle, Stechinellistr. 12, 29323 Wietze, Ortsteil Wieckenberg
Preise: Erwachsene 10 €, Kinder (7-12 Jahre) 5 € / ohne Verpflegung
Gästeführerin: Dr. Sabine Sattler-Kosinowski
Veranstalter: Verein der Gästeführer/Innen im Heidekreis – in der Lüneburger Heide e.V.
Anmeldungen/Infos: Tel. 05164 8576, E-Mail: kosinowski@web.de
Weitere Infos auch unter www.lhg.me/12403.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.