Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Kampfsport

Geglückter Saisonstart für jugendliche Ju-Jutsuka des VfL Westercelle

11.09.2018 - 08:15 Uhr     Externer Autor    0
Justin Gramlich blau. Fotos: Marco Fuchs


LEINEFELD/CELLE. Am 08.09.2018 traten 142 Ju-Jutsuka aus 17 Vereinen und sieben Bundesländern beim Leinefelder Herbstturnier in Thüringen an. Wie jedes Jahr nutzten auch KämpferInnen des VfL Westercelle, die Chance nach der Sommerpause in die Wettkampfsaison zu starten.



In seinem letzten Jahr in der Altersklasse U12 startete Justin Gramlich. Er setzte sich gegen alle Gegner mit Full Ippon (höchste Wertung) oder größerem Punkteabstand durch und konnte so seinen ersten Platz vom Vorjahr wiederholen. In der Klasse U15 bis 48 kg begann Kristin Raddatz ihre Kämpfe gewohnt druckvoll. Dennoch hatte sie einige Schwierigkeiten, ihre Strategie durchzusetzen. Zusätzlich haderte sie mit einigen fragwürdigen Kampfrichterentscheidungen bei ihren Würfen und musste sich am Ende mit dem vierten Platz zufriedengeben. In der gleichen Altersklasse bis 50 kg ging Yanic Fuchs an den Start. Vor allem am Boden konnte er immer wieder mit Armhebeln oder Haltetechniken punkten und sich so in das Finale kämpfen. Dort unterlag er, konnte aber mit dem zweiten Platz zufrieden sein.

Einen misslungenen Saisonstart hatte Marc Marx in der Klasse bis 60 kg. In keinem seiner Kämpfe konnte er seine normale Leistung abrufen und belegte am Ende den siebten Platz. Topfit kam Melissa Chevalier in der Klasse U15 bis 57 kg aus der Sommerpause. Die amtierende Deutsche Meisterin der Klasse bis 52 kg gewann ihre Kämpfe souverän, holte sich so den ersten Platz und bekam zusätzlich den Pokal für die beste Technik verliehen. „Für uns Trainer ist dieses Turnier immer eine gute Standortbestimmung unserer KämpferInnen nach der Sommerpause“, erklärt Alexey Volf. „Die Erkenntnisse, die wir aus diesen Kämpfen gewinnen, sind besonders für die Trainingsgestaltung danach von großer Bedeutung“, ergänzt Karsten Sell.

Text: Karsten Sell



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.