Gemeinde Ahnsbeck verteilt FFP2 Masken an Risikogruppen

Gesellschaft Von Redaktion | am Mo., 25.01.2021 - 19:01

AHNSBECK. Die Gemeinde Ahnsbeck verteilt FFP2-Masken an vorerkrankte und ältere Menschen, die in der Corona-Pandemie als Risikogruppen gelten. Dazu heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde:

"Vor dem Hintergrund der nicht optimal laufenden Impfprozesse mangels Impfstoff und der schleppenden Versorgung der Bevölkerung, insbesondere der Risikogruppen, mit wirksamen Schutzmasken, wird die Gemeinde Ahnsbeck bereits ab Dienstag, den 26.1.2021, kostenlos FFP2 Masken an die Risikogruppen für Personen ab 60 Jahren in der Gemeinde Ahnsbeck verteilen. In einem zweiten Schritt, der rechtzeitig angekündigt wird, sollen evtl. auch alle übrigen Einwohner Ahnsbecks kostenlos Masken erhalten. Dadurch soll ein sofortiger und effizienter Beitrag zur Reduzierung des Infektionsrisikos geleistet werden. Auf eine wirtschaftliche Bedarfseinschätzung zum Bezug der Masken wird bewusst verzichtet.

Bürgermeister Kaiser kann nicht nachvollziehen, dass man seitens Bund und Land nicht in der Lage ist, die angekündigte Verteilung der Masken kurzfristig sicher zu stellen. Hinzu käme, dass sie nur in unzureichender Anzahl verteilt werden. Ein Großteil der Empfänger soll zudem erst in der zweiten Februarhälfte versorgt werden, wobei nach den Erfahrungen der letzten Wochen auch an diesem Zeitplan Zweifel angebracht sein dürften.

Wenn wir aber die Infektionszahlen als politisch Verantwortliche gemeinsam auf allen Ebenen schnell reduzieren wollen, um möglichst bald dringend notwendige Lockerungen im Alltagsgeschehen vertreten zu können, müssen die Impfzahlen massiv  erhöht und flankierende Maßnahmen wie u.a. ein verbesserter Mund- und Nasenschutz effizienter umgesetzt werden.

Wir sollten nicht nur nach Berlin und Hannover schauen und Kritik an Entscheidungen üben, die wahrlich nicht einfach zu treffen sind, sondern vor Ort handeln und eigene Beiträge leisten, ohne in Aktionismus zu verfallen. Die Installation von Luftreinigungsgeräten in den öffentlichen Gebäuden der Gemeinde Ahnsbeck war bereits ein erster Beitrag im Interesse der Ahnsbecker Bevölkerung, wenngleich diese erst nach Ende des Lockdown ihre Wirkung entfalten können, aber dann zur Stabilisierung der positiven Entwicklung des Infektionsgeschehens beitragen werden.

Die Ausgabe von jeweils 6 Masken durch Ratsmitglieder erfolgt von Dienstag, den 26.1. 21 zwischen 16:00 und 18:00 und Mittwoch, den 27.1.2021  bis  Freitag, den 29.1.21 jeweils zwischen 16:00 und 18:00 Uhr unter entsprechenden Infektionsschutzbedingungen im Dorfgemeinschaftshaus Ahnsbeck, Osterkamp 1 A. In wirklich  begründeten Ausnahmefällen können die Masken telefonisch unter 05145 8434 geordert werden.“

 

...