Gemeinde Südheide stellt Betrieb öffentlicher Einrichtungen vorübergehend ein

Gesellschaft Von Extern | am Do., 29.10.2020 - 19:01

SÜDHEIDE. Im Zusammenhang mit den Bemühungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona- Virus hat die Gemeinde Südheide den Betrieb der öffentlichen Einrichtungen in ihrem Verantwortungsbereich vorübergehend eingestellt, wie sie heute mitteilt. Ab Montag, 02.11.2020, werden folgende Einrichtungen bis auf weiteres geschlossen:
- die Jugendzentren (Hermannsburg und Unterlüß)
- die gemeindlichen Turnhallen in Hermannsburg und Unterlüß (für den Vereinsbestrieb, die schulische Nutzung bleibt weiterhin bestehen)
- die Gemeindebüchereien (Hermannsburg und Unterlüß)
- das Albert-König-Museum und Empfehlung zur Schließung des Heimatmuseums
- die Schwimmbäder (Hermannsburg und Unterlüß)
- die gemeindlichen Sportplätze
- die Dorfgemeinschaftshäuser einschl. des Bürgerhauses in Unterlüß
- Absage von sonstigen Veranstaltungen in gemeindlicher Trägerschaft

Darüber hinaus sind auch persönliche Besuche in den Rathäusern in Hermannsburg und Unterlüß stark eingeschränkt. In diesem Zusammenhang werden die persönlichen Kontaktdaten erhoben und dokumentiert. Die gespeicherten Kontaktdaten werden laut Mitteilung aus dem Rathaus nach Ablauf von drei Wochen wieder vernichtet. Die Verwaltung bittet um Verständnis für diese einschränkenden Maßnahmen.